Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Die Sternsinger bringen den Segen

Meine Die Sternsinger bringen den Segen

Meine . C+M+B schreiben die Sternsinger dieser Tage wieder mit Kreide an manche Haustür. Hinter den Initialen steckt der lateinische Segen "Christus Mansionem Benedicat", Christus segne dieses Haus. Am Freitag besuchten die Sternsinger die Bürgermeisterin in Meine.

Voriger Artikel
Diskussion um Verkehrssicherheit für Radler
Nächster Artikel
Der Papenteich als Einheitsgemeinde?

Tradition: Die Sternsinger besuchten am Freitag auch das Gemeindebüro in Meine.

Quelle: Heidi Lindemann-Knorr

Eine schöne Tradition ist der Besuch der Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Andreas in Meine, am Freitag schauten sie im Gemeindebüro in der Abbesbüttler Straße vorbei, um den Segen Gottes für 2015 zu bringen.

Der Auftritt vor Bürgermeisterin Ines Kielhorn und Verwaltungsleiter Reinhard Frank im Gemeindebüro war für die elfjährige Maike Leimkühler nichts Neues, sie ist schon seit einigen Jahren dabei und begleitete die Sänger auf der Blockflöte. „Das macht Spaß“, sagte die Schülerin.

Zum ersten Mal waren die Geschwister Laetitia Böhm (9) und Jean sowie Claude (7) dabei. „Wir haben in der Gemeinde einen Film gesehen, in dem über die hungernden und falsch ernährten Kinder auf den Philippinen berichtet wurde“, sagt Laetitia. Da wollten sie das Sternsingen nutzen, um Spenden für diese Kinder zu sammeln.

„Insgesamt beteiligen sich 25 Kinder und Jugendliche an der Aktion, die neben den vielen Familien auch alle Seniorenheime in dem Gebiet der Gemeinde sowie Tagespflege und die Seniorenwohnanlage besuchen“, sagte Alfons Heitz, der gemeinsam mit Dr. Stefan Blum diese Sternsingergruppe begleitet.

Und natürlich hatte Bürgermeisterin Ines Kielhorn nicht nur eine Spende für die philippinischen Kinder parat, sondern auch einen Beutel mit Süßigkeiten für die Sänger.

lk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr