Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Chance auf vier Züge am Philipp-Melanchthon-Gymnasium

Meine Chance auf vier Züge am Philipp-Melanchthon-Gymnasium

Meine. Neuer Anlauf für eine dauerhafte Vierzügigkeit im Philipp-Melanchthon-Gymnasium in Meine: Zum dritten Mal stellt die CDU im Kreistag einen entsprechenden Antrag - und sieht dieses Mal die Chancen so gut wie nie.

Voriger Artikel
Kuriose Betten rollen über die Rennstrecke
Nächster Artikel
Gemeindezentrum: Justiz soll entscheiden

Neuer Versuch: Gundula Thomalla (v.l.), Helmut Kuhlmann und Ingrid Richter sehen gute Chancen für den erneuten Antrag auf eine dauerhafte Vierzügigkeit am Philipp-Melanchthon-Gymnasium. Photowerk (sp)

Quelle: Photowerk (sp)

Zweimal hat die SPD/Grüne/Piraten/Linke-Mehrheit in der Vergangenheit nein gesagt. Dieses Mal will die CDU baulich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Allein wegen der Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren müsste das Meiner Gymnasium räumlich erweitert werden - über den in diesem Sommer zu eröffnenden Anbau hinaus. Dann könne man das PMG gleich auf eine dauerhafte Vierzügigkeit auslegen, so Helmut Kuhlmann und Ingrid Richter. Die Finanzierung - als Träger müsste auch die Landeskirche mitspielen - sieht die CDU nicht als Problem an.

Die Initiative, endlich mit der Beschränkung auf drei Züge Schluss zu machen, kommt laut CDU diesmal aus Reihen der Elternschaft. Bernd Manthey vom Schulelternrat und Hans-Jürgen Bühler von der Arbeitsgruppe Umstellung von G8 auf G9 verweisen in einem Schreiben an den Kreistag auf 151 Anmeldungen fürs neue Schuljahr, von denen 70 abgelehnt werden müssten.

Damit steht auch für Kuhlmann fest: „Die drei Züge in Meine reichen nicht.“ Nicht nur weil mit dem neuen Landrat sich die Stimmverteilung zu Gunsten der CDU verbessert hat, sieht er die Gelegenheit als günstig an. Auch bei einigen SPD-Abgeordneten will er ein Umdenken ausgemacht haben. „Ich weiß von SPD-Leuten, dass sie gern dafür stimmen würden.“ Nun hofft er auf deren „Courage“.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr