Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Bürgerinitiative: Lösung für Tempolimit am Friedhof
Gifhorn Papenteich Bürgerinitiative: Lösung für Tempolimit am Friedhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.07.2016
Sehen sich am Ziel: Die Vertreter der Bürgerinitiative Meiner Mitte haben eine Lösung gefunden für Tempo 50 am Friedhof. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Meine

Die jüngsten Gespräche mit den zuständigen Behörden gäben jedenfalls Anlass zu dieser Hoffnung, teilten die BI-Mitglieder Dr. Arne Duncker, Hans-Georg Reinemann und Hartmut Nowak am Freitag mit. Es habe sich eine Lösung für den Bereich herauskristallisiert in Gesprächen mit den Landtagsabgeordneten Horst Schiesgeries und Detlef Tanke sowie der Polizei, dem Landkreis und der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Möglich sei es demnach, den provisorischen Parkplatz hinter dem Friedhof in Richtung Wedelheine mit Mineralgemisch zu befestigen, die Brücke zum Parkplatz zu asphaltieren sowie den Gehweg vor dem Friedhof mit einem Hochbord zu versehen und einen zusätzlichen Zugang zur Ruhestätte vom Parkplatz aus zu schaffen. „Dann bekommen wir insgesamt in dem Bereich eine Innerortssituation, und das Ortsschild kann bis hinter den Friedhofsparkplatz versetzt werden“, erläuterte Reinemann. Das würde endlich Tempo 50 am Friedhof bedeuten auf der Landesstraße.

Die Umsetzung dieser Lösung hänge nun nur noch an der Gemeinde Meine, der Samtgemeinde Papenteich sowie der St.-Stephani-Kirchengemeinde Meine. Sie müssten sich über die Finanzierung einigen. Duncker: „Es gibt keine Grundlage, die Kommunen solche freiwilligen Ausgaben verbietet.“

cn

Wedesbüttel-Wedelheine. Auf ungewöhnlich alte Technik aus dem Jahr 1938 setzte jetzt die Feuerwehr Wedesbüttel-Wedelheine - bei einer Übung kam ihre erste motorisierte Tragkraftspritze zum Einsatz.

07.07.2016

Adenbüttel. Bekommt Adenbüttel jetzt doch seine Bedarfsampel an der Grundschule? So weit geht der Landkreis Gifhorn als Genehmigungsbehörde noch nicht. Aber er kündigt eine neue Verkehrszählung an.

06.07.2016

Walle. Der Schützenverein Adler Walle steht vor dem Aus. Das befürchtet Vorsitzender Hagen Hageroth.

08.07.2016
Anzeige