Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Birte Wolinski bei SWR-Show

Meine Birte Wolinski bei SWR-Show

Meine. Birte Wolinski, bekannt durch ihren Auftritt bei der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ im Jahr 2014, ist am Freitag, 22. Januar, bei der SWR-Talkshow „Nachtcafé“ zu Gast.

Voriger Artikel
Geschichten über Glauben
Nächster Artikel
Staus wegen grüner Welle auf der B 4

Birte Wolinski bei ihrem Auftritt in der Show „Das Supertalent“.

Quelle: Archiv

Bei der Sendung mit dem Titel „Kindheit - Prägend fürs Leben“ geht es um Narben, die seelische Verletzungen aus der Kindheit hinterlassen können, und um die Frage, wie schwer frühere Erfahrungen das spätere Leben prägen.

Birte Wolinski war bereits im Kindergarten aufgrund ihrer Figur ständigen Schikanen und Beleidigungen ausgesetzt: „Meine Eltern wussten nicht, dass ich so hart und scharf gemobbt werde. Zu Hause wollte ich niemanden belasten.“ Sie zog sich zurück, hatte Suizidgedanken - in der Musik fand sie ein Ventil für ihren Kummer. Bei der RTL-Show „Das Supertalent“ sang sie vor einem großen Publikum den Queen-Hit „Who wants to live forever“, den sie ihrem verstorbenen Vater widmete und gewann die Herzen der Zuschauer (AZ berichtete). Dies stärkte ihr Selbstbewusstsein, doch ihre Negativ-Erfahrungen begleiten die 17-Jährige nach wie vor.

  • Die Sendung „Nachtcafé“ ist am Freitag, 22. Januar, um 22 Uhr im SWR zu sehen und wird am Sonnabend, 23. Januar, um 10.45 Uhr wiederholt.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr