Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Bargeld und Schmuck erbeutet
Gifhorn Papenteich Bargeld und Schmuck erbeutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 15.11.2017
Zeugen gesucht: Einbrecher waren in Ribbesbüttel und Lagesbüttel aktiv. Quelle: Archiv
Anzeige
Lagesbüttel/Ribbesbüttel

Bislang unbekannte Täter brachen am Dienstag in Einfamilienhäuser in Lagesbüttel und Ribbesbüttel ein. Sie erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Zwischen 14.30 Uhr und 22 Uhr hebelten die Einbrecher die rückwärtige Terrassentür eines Hauses im Kirchweg in Lagesbüttel auf und gelangten hierdurch ins Innere des Gebäudes. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume im Keller-, Erd- und Obergeschoss. Mit Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro konnten die Täter schließlich unerkannt das Weite suchen.

Ebenfalls durch eine zuvor auf gehebelte Terrassentür drangen möglicherweise dieselben Täter in ein Haus an der Heerstraße in Ribbesbüttel ein. Auch dort wurden sämtliche Räume nach Geld und Wertgegenständen durchsucht. Mit diversen Schmuckstücken im Gesamtwert von rund 300 Euro entkamen die Diebe unerkannt. Der Einbruch ereignete sich zwischen 13 Uhr und 18.30 Uhr.

Um sachdienliche Hinweise zu beiden Fällen bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

Von unserer Redaktion

Papenteich Im März sollen Arbeiten abgeschlossen sein - Gemeineamt Meine: Sanierung liegt im Zeitplan

Die Sanierung des Daches des Meiner Gemeindeamtes ist im Gange. „Die Arbeiten liegen insgesamt im Plan, wir rechnen mit einer Fertigstellung im März. Über den Winter läuft der Innenausbau“, berichtet Verwaltungsleiter Reinhard Frank.

16.11.2017

Große Sportnacht für Jugendliche in Meine: Am Samstag stieg die beliebte Aktion des Netzwerkes Prävention in der Sporthalle am Gymnasium. Normalerweise findet die Sportnacht im Sommer statt, dieses Mal aus terminlichen Gründen erst im November. Neu im Programm ist unter anderem das „Bubble-Soccer“.

12.11.2017
Papenteich Kinder sollen zu Fuß oder per Rad zur Schule kommen - Experte: Beim Schulweg aufs Auto verzichten

Der Schulweg sollte seltener mit dem Auto bestritten werden. Dazu ruft Sicherheitsexperte Lutz Dietrich von der Kreisverkehrswacht Eltern in Gifhorn auf. Kinder sollten viel häufiger zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen – oder gebracht werden. Das würde unter anderem den Schulweg am Ziel übersichtlicher und damit sicherer machen.

11.11.2017
Anzeige