Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Armbänder für eine Schule in Uganda

Adenbüttel Armbänder für eine Schule in Uganda

Adenbüttel. „Dort ist es jetzt eine Stunde später als bei uns“, sagt Danilo. Der Drittklässler überlegt einen Moment. „Was machen die da wohl jetzt?“ Er spricht von der Nyamirima School in Uganda, für die sechs Zweit- und Drittklässler der Adenbütteler Grundschule gerade Armbänder basteln.

Voriger Artikel
Striktere Regeln gegen nächtlichen Straßenlärm
Nächster Artikel
Es wird spannend: Kommt Birte ins Finale?

Für Afrika: Die AG mit Saskia Blume und Jolina Blume bastelt Amrbänder. Vom Verkaufserlös soll die Nyamirima School in Uganda Tiere für den Schulbauernhof kaufen.

Quelle: Christina Rudert

„Die Armbänder verkaufen wir, um von dem Erlös einen Schulbauernhof in Uganda zu finanzieren“, sagt Saskia Blume, die gemeinsam mit ihrer Tochter Jolina die AG „Basteln für Afrika“ leitet. Die sechs Kinder legen sich gerade noch mal richtig ins Zeug, denn beim Lebendigen Adventskalender am Mittwoch, 17. Dezember, um 17 Uhr bietet die AG ein letztes Mal Armbänder und gebrannte Mandeln an.

„Beim Lesenachmittag haben wir 370 Euro eingenommen“, freut sich Saskia Blume. „Dabei waren unser Ziel anfangs 70 Euro für den Kauf von zehn Hühnern.“ Die Eier tragen ebenso wie Ziegenmilch oder Schweinefleisch dazu bei, dass auch die Kinder eine Schulmahlzeit bekommen, die sie nicht bezahlen können.

Am anderen Ende des Tischs sitzt Frida. Sie schreibt einen Brief an ein Mädchen in Uganda, das noch nie in ihrem Leben Post bekommen hat. Mit Hilfe von Jolina Blume entsteht das Schreiben gleich in Englisch. Es kommt in ein Päckchen mit kleinen Geschenken. Dass die auch ankommen, wissen die Adenbütteler, denn Saskia Blume hat Fotos mitgebracht, wie in Uganda eins der Päckchen in Empfang genommen wird.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr