Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Anklage nach brutalem Raubüberfall

Rötgesbüttel/Hildesheim Anklage nach brutalem Raubüberfall

Rötgesbüttel/Hildesheim. Nach dem brutalen Raubüberfall auf eine Rentnerin in Rötgesbüttel hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim den mutmaßlichen Täter angeklagt. Dem 36-Jährigen werden räuberische Erpressung und vorsätzliche Körperverletzung zur Last gelegt, sagte eine Sprecherin am Montag.

Voriger Artikel
Gymnasium-Anbau übergeben: Große Feierstunde
Nächster Artikel
Investitionspläne für die Feuerwehren

Der Mann soll am 19. Mai bei der Rentnerin in Rötgesbüttel geklingelt haben. Als die Frau öffnete, schlug er wiederholt auf sie ein, fesselte sie mit Klebeband und bedrohte sie mit einem Messer, bis sie ihr Bargeldversteck verriet.

Als das Opfer aus dem Haus laufen und um Hilfe rufen konnte, flüchtete der Täter in einen nahen Wald. Dort wurde er nach vier Stunden von der Polizei festgenommen. Er sitzt seither in Untersuchungshaft.

Das Opfer erlitt Prellungen und eine Risswunde am Kopf. Die Frau leidet bis heute unter Kopfschmerzen, Angstzuständen und Schlafstörungen

dpa/lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr