Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Abriss oder Sanierung des alten Gemeindezentrums?
Gifhorn Papenteich Abriss oder Sanierung des alten Gemeindezentrums?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.01.2016
Altes Gemeindezentrum in Meine: Was mit dem Gebäude passieren soll, ist unklar. Gemeinde und Landkreis streiten weiter darüber, wem die Immobilie gehört. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige
Meine

„Da findet nichts mehr statt. Wir sind dabei auszuziehen“, sagt Bürgermeister Ines Kielhorn. Die Stühle wurden schon auf die Dorfgemeinschaftshäuser in Grassel und Wedelheine verteilt. Auch Geschirr und weitere Sachen sollen so weiter verwendet werden. „Das Klavier müssen wir noch abholen. Das gehört uns.“

Was langfristig mit dem Altbau passieren soll, ist laut Kielhorn Angelegenheit des Landkreises Gifhorn. Der sei Eigentümer. „Darauf bestehen wir immer noch.“ Die Gemeinde sieht sich lediglich als Mieter. Den Saal könnte der Landkreis unter Umständen fürs Philipp-Melanchthon-Gymnasium nutzen. Nur unter Umständen deshalb, weil der Bau marode ist: „Der Landkreis muss natürlich auch gucken, ob es rentabel ist zu sanieren.“

Hans-Georg Reinemann von der CDU wird nicht müde darauf zu pochen, dass die Gemeinde Eigentümerin ist. Fraktionskollegin Ingrid Richter sieht das genauso.

Auch der Landkreis: „Das wirtschaftliche Eigentum des alten Gemeindezentrums Meine liegt eindeutig bei der Gemeinde Meine“, so Landrat Dr. Andreas Ebel. „Über die weitere Verwendung des Gebäudes hat somit die Gemeinde Meine zu entscheiden.“

Auch Richter ist klar: „Wenn überhaupt, wird eine Nachnutzung schwierig.“ Vielleicht für den TSV. Doch ohne Investitionen wäre das dem Verein nicht zuzumuten. Ein Abriss ist ihr zufolge somit auch nicht unwahrscheinlich. Vor jedweder Entscheidung sei zu prüfen, wie hoch die Unterhaltungskosten für das neue Gemeindezentrum sein werden.

rtm

Martinsbüttel. Erneut ausverkauftes Haus beim Konzert zugunsten des Fördervereins der St. Stephani-Stiftung Meine auf Gut Martinsbüttel: Es gastierten die Sopranistin Beate Harten und die Pianistin Nina Sinitsyna.

25.01.2016

Gleich dreimal schlugen bislang unbekannte Wohnungseinbrecher am Samstag im Gifhorner Südkreis zu. Sie erbeuteten Bargeld und Schmuck. Die Polizei sucht nach Zeugen, die vielleicht eine der Taten beobachtet haben oder andere wichtige Hinweise geben können.

24.01.2016

Hülperode. Der erste Storch ist in den Kreis Gifhorn zurückgekehrt. Vorigen Mittwoch landete das Männchen mit der Ringnummer DEW 8X 858 in seinem Nest am Grenzweg in Hülperode - zwei Monate früher als sonst.

22.01.2016
Anzeige