Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich 280 Einsätze für Papenteicher Brandschützer
Gifhorn Papenteich 280 Einsätze für Papenteicher Brandschützer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 22.02.2018
Jahreshauptversammlung der Gemeindefeuerwehr Papenteich: Werner Auerbach (r.) und Eberhard Stolzenburg (2.v.r.) beförderten Feuerwehrmitglieder. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Meine

Die stellvertretenden Gemeindebrandmeister Werner Auerbach und Eberhard Stolzenburg leiteten die Versammlung und gaben einen Rückblick auf das vergangene Jahr mit insgesamt 280 Einsätzen. Die teilten sich auf in 108 Brandeinsätze, 141 Hilfeleistungen sowie 30 blinde Alarme und sonstige Einsätze.

Im Einsatz waren insgesamt 722 aktive Mitglieder den Freiwilligen Feuerwehren im Papenteich. In den Jugendfeuerwehren sind 203 Mädchen und Jungen aktiv, in den Kinderfeuerwehren 169. In drei Musikzügen spielen 96 Musiker. Passive und fördernde Mitglieder sind nicht erfasst.

Auerbach blickte in die Zukunft: Das Gerätehaus Vordorf sei in Planung, als nächstes sei Grassel an der Reihe. „Die Politik hat ihre Arbeit gemacht“, sagte Auerbach.

Besonderen Stellenwert hatten die Hochwassereinsätze, in die alle Ortwehren eingebunden waren. Teilweise waren sie auch in Wolfenbüttel und Hildesheim im Einsatz, betonte der Brandabschnittsleiter Süd Matthias Klose. Der Landkreis sei dabei, ein Unwetterkonzept zu erarbeiten. Klose hatte für jede Wehr eine Ehrenurkunde mitgebracht.

Die Kinder- und Jugendarbeit in den Papenteicher Wehren hob Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn in ihren Grußworten besonders hervor.

Beförderungen zum Brandmeister erhielten Daniel Hagelberg (Bechtsbüttel), Timm Brandes (Didderse), Jens Rose (Lagesbüttel), zum Hauptlöschmeister Dirk Brandes (Didderse), Henrik Potratz (Rothemühle), Wolfgang Dee (Wedesbüttel-Wedelheine) und Sven Dörmann (Zugführer Zug 1). Zum Ersten Hauptlöschmeister wurde Eike Wiechmann befördert.

Von Heidi Lindemann-Knorr

Woher nehmen und nicht stehlen? Der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Vordorf kostet mit 1,1 Millionen Euro knapp 300.000 Euro mehr als geplant, im Samtgemeindehaushalt steht die Summe nicht zur Verfügung.

14.02.2018

Der Streit zwischen der Gemeinde Meine und dem Landkreis um das alte Gemeindezentrum hat es am Dienstag bis vor das Verwaltungsgericht in Braunschweig gebracht. Die Sitzung endete mit einem Vergleich – allerdings nicht mit einer Klarheit über das Eigentum des Gebäudes.

13.02.2018

Ein Ehrenamt wahrzunehmen, ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Davon können Vereine mit vakanten Vorstandsposten ein Lied singen. Ähnlich schwierig ist es für Kommunen, Wahlhelfer zu finden. Umso mehr dankte Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn jetzt rund 50 Papenteichern.

13.02.2018