Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
240.000 Euro: Grünes Licht für Krippen-Anbau

Rötgesbüttel 240.000 Euro: Grünes Licht für Krippen-Anbau

Die Gemeinde Rötgesbüttel investiert kräftig in den Bereich der Kinderbetreuung. Im Bauausschuss gab es nun grünes Licht für den Teiletat mit den geplanten Maßnahmen. Der dickste Brocken ist mit rund 240.000 Euro der Anbau an die Krippe.

Voriger Artikel
Sorgen wegen B4-Ausbau, Freude über gute Veranstaltungen
Nächster Artikel
Geschichts- und Heimatverein plant Tag der offenen Tür und Drachenfest

Viele Kinder, große Maßnahme: Die Gemeinde Rötgesbüttel plant einen Krippen-Anbau.

Quelle: Christian Opel

Rötgesbüttel. Bürgermeister Hermann Schölkmann erinnerte daran, dass die Anmeldezahlen diesen Schritt zwingend notwendig machten. Es liefen aber auch bereits Anträge für Zuschüsse für das Projekt. Darüber hinaus plant die Gemeinde auch andere Maßnahmen für dieses Jahr im Haushalt: etwa Hochwasserschutz in der Nähe des Campingplatzes für rund 30.000 Euro, den Ausbau des Lehmweges zu einem Fußweg, einen Anbau an das Ärztehaus. Zudem seien die Mittel für die Bauunterhaltung des Kindergartens fast verachtfacht worden, erläuterte Schölkmann.

Für die Vorgehensweise bei der ebenfalls dringend notwendigen Sanierung des Kindergartens einigten sich die Politiker auf zwei Maßnahmen mit höchster Priorität, der Rest soll dann nach und nach abhängig von den übrig bleibenden MittelN im Etat folgen. Oliver Schacht (WiR) sagte: „Wir sollten als erstes die alte Holztreppe in Angriff nehmen. Da ist der Holzwurm drin, und es ist auch eine Frage des Brandschutzes.“ Zudem sei es ebenfalls dringend, in einigen Räumen noch fehlenden Schallschutz nachzurüsten. Schölkmann wies darauf hin, dass die Holztreppe bisher nur wegen des Bestandsschutzes noch geblieben sei. Der Schallschutz sei aus arbeitsrechtlichen Vorgaben der Schulbaurichtlinie unabdingbar.

Weiterhin gab der Bauausschuss der Gemeinde auch noch grünes Licht für die Auslegung verschiedener Bebauungspläne, zum Beispiel die Pläne Ostfeld II und Hinter den Wiesen. Und eine neue Straße im Baugebiet Westlich K 52 soll den Namen An der Riede erhalten.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr