Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich 230 Gäste feiern den 70. Geburtstag
Gifhorn Papenteich 230 Gäste feiern den 70. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 02.05.2018
Runder Geburtstag: Die Landfrauen Meine-Papenteich um Henrike Wehmann (r.) feierten 70-jähriges Bestehen. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Meine

70 Jahre ist die Gründung des Landfrauenvereins Meine-Papenteich her. Das feierten am Freitagabend 230 Landfrauen im Gemeindezentrum Meine.

Vorsitzende Henrike Wehmann begrüßte die Gäste, unter ihnen auch die ehemaligen Vorsitzenden der Meiner Landfrauen sowie Ilsemarie Dralle vom Kreisverband der Landfrauenvereine Gifhorn und Ilona Jäger, die Regionsvertreterin im Kreisverband.

Runder Geburtstag: Der Musikzug der Feuerwehr Meine gratulierte auf seine Weise. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr

„Landfrauen sind frech, wild und wunderbar, sonst hätten sich vor genau 70 Jahren nicht 21 engagierte Frauen getraut, im Gasthaus Meinersand in Meine unseren Landfrauenverein zu gründen“, sagte Henrike Wehmann in ihrem Rückblick. Inzwischen sei der Anteil der Bauernfrauen auf unter zehn Prozent zurückgegangen. „Bildungsarbeit in Form von Vorträgen, Seminaren und Reisen ist unser wichtigstes Anliegen“, so Wehmann. Jetzt seien mehr als 470 Frauen, die sozial engagiert, politisch interessiert und zum Teil selbstständig in eigenen Berufen tätig sind, in dem großen Netzwerk des Landfrauenvereines Meine-Papenteich verbunden. „Das Bewährte erhalten und das Neue wagen“, so das Motto für die Zukunft. Begleitet von passender Musik vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Meine zeigte Wehmann eine Powerpoint-Präsentation über die 70 Jahre.

Runder Geburtstag: Die Landfrauen Meine-Papenteich um Henrike Wehmann (r.) feierten 70-jähriges Bestehen. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr

Das große soziale Engagement der Landfrauen lobte Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn. „Landfrauen sind aus dem Papenteich nicht wegzudenken“, meinte auch Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann, die die Gelegenheit nutzte, selbst Mitglied zu werden. Isenbüttels Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff blickte in das Jahr der Gründung zurück. Frauen mussten damals die Hauptlast der Nachkriegsjahre tragen.

Nach dem Abendessen hielt Elisabeth Brunkhorst vom Niedersächsischen Landfrauenverband Hannover den Festvortrag zum Thema „Landfrauen sind frech, wild und wunderbar“.

Von Heidi Lindemann-Knorr

Von der Zwei-Millionen-Stadt aufs Land, aus Curitiba in Süd-Brasilien nach Rötgesbüttel und Ribbesbüttel: Zehn Kinder aus der Deutschen Schule Curitiba sind für zwei Wochen zu Gast an den beiden Grundschulen – sechs in Rötgesbüttel, vier in Ribbesbüttel.

27.04.2018

Diesmal mussten sich die Eltern mal was von den Kindern sagen lassen: Zwei Tage lang machten die Erstklässler an der Grundschule in Groß Schwülper auf die Gefahren durch Elterntaxis aufmerksam. Unterstützung bekamen sie unter anderem von der Polizei.

26.04.2018

Die Freistellung aktiver Feuerwehrleute für Einsätze ist für Arbeitgeber ein Problem: Die Kosten werden nicht komplett ausgeglichen. Stephan Manke, Staatssekretär im niedersächsischen Innenministerium, nahm bei einer Diskussionsrunde in Rötgesbüttel Stellung.

25.04.2018