Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
100 Zuhörer bei Podiumsdiskussion zu B4 und Bahn

Rötgesbüttel 100 Zuhörer bei Podiumsdiskussion zu B4 und Bahn

Rötgesbüttel. Bundesstraße 4, Autobahn 39, Eisenbahn von Gifhorn nach Braunschweig - eine Podiumsdiskussion der SPD widmete sich in Rötgesbüttel gleich drei Themen, die den Landkreis bewegen. Oder kurz gesagt: der Verkehrspolitik. Mit dabei waren Kirsten Lühmann und Hubertus Heil.

Voriger Artikel
Neuer Schießstand ist fertig
Nächster Artikel
Schüler unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen

Im Gespräch: Die verkehrspolitische Diskussionsrunde in Rötgesbüttels Bürgerhalle verfolgten knapp 100 Zuhörer.

Quelle: Ron Niebuhr

Die Bundestagsabgeordneten für die Wahlkreise Celle beziehungsweise Gifhorn-Peine haben sich dafür stark gemacht, dass im überarbeiteten Bundesverkehrswegeplan der Weiterbau der A 39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg sowie die B-4-Umgehungen für Rötgesbüttel und Meine aufgenommen worden sind. „Beides Vorhaben sind im vordringlichen Bedarf“, sagte Heil. Das sei auch dringend nötig, waren sich beide mit Gastgeber Stefan Konrad einig.

Rötgesbüttels Bürgermeister erläuterte den Bundestagsabgeordneten zuvor den Verlauf der geplanten B-4-Umgehung bei einem Ortstermin am Dorfrand. „Die Straße soll 500 Meter östlich der Bebauung entlang führen“, sagte er. Südlich von Rötgesbüttel kreuzt sie die derzeitige Trasse und macht westlich einen Bogen um Meine, ehe sie nördlich von Meinholz an die alte B 4 anschließt.

Dass die Umgehung bald realisiert wird, sei auch ein Verdienst der örtlichen Politik, unterstrich Lühmann. So sei es gelungen, den Bund zu überzeugen, dass das Projekt „Sinn macht und von den Menschen vor Ort gewollt ist“, sagte sie. Die A 39 dagegen „ist zwar nicht unumstritten. Aber wir brauchen sie, um den Nordkreis zu entwickeln und Wolfsburg mit dem Hamburger Hafen zu verbinden“, erklärte Heil. Und wie wichtig auf der Zugverbindung von Gifhorn nach Braunschweig eine hohe Taktfrequenz, mehr Haltepunkte und W-Lan in den Zügen ist, davon können wohl unzählige Pendler ein Lied singen.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr