Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Zwei Verletzte bei Brand einer Autowerkstatt
Gifhorn Meinersen Zwei Verletzte bei Brand einer Autowerkstatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 02.03.2015
Großfeuer in Müden: Zwei Personen wurden beim Brand einer Autowerkstatt leicht verletzt. Quelle: Photowerk (mpu)

„Die Feuerwehr wurde um 16.20 Uhr alarmiert. Gemeldet wurde dabei der Brand in einer Autowerkstatt mit Einliegerwohnung in Müden“, informierte Carsten Schaffhauser, neuer Sprecher der Meinerser Samtgemeindefeuerwehr.

„Als die Brandschützer anrückten, schlugen ihren schon die offenen Flammen entgegen“, so der Feuerwehr-Sprecher. Besondere Gefahr sei von den Ölen und Gasflaschen ausgegangen, die in der Kfz-Werkstatt lagerten. Dementsprechend rückten auch Fachleute der LSW an, um schnellstmöglich die Versorgungsleitungen abzustellen.

Unter den rund 130 Einsatzkräften von der Feuerwehr seien auch zwölf Atemschutzgeräteträger gewesen. Genauso war die Schnell-Einsatz-Gruppe des DRK vor Ort.

Bei dem Feuer in der Autowerkstatt samt Einliegerwohnung wurden Schaffhauser zufolge zwei Personen leicht verletzt - „ein Mitarbeiter aus der Werkstatt und eine Frau, die einen Schock erlitten hat“.

Die Ursache für das Feuer stand nach Mitteilung der Brandermittler von der Polizei gestern noch nicht fest.

„Die Schadenshöhe ist mindesten sechs stellig“, schätzte der Sprecher der Feuerwehr. Die Brandschützer waren erstmals unter neuer Leitung im Einsatz. Sven J. Mayer hatte am Tag zuvor - am 1. März - Norbert Pachali als Samtgemeindebrandmeister abgelöst.

hik

Meinersen. Großes Erstaunen bei Lothar Müller aus Seershausen: Er erblickte Dutzende von Biberratten am Ufer der Oker. „Bis zu 60 Nutrias belagern Meinersen“,so Müller, der die pelzigen Tiere fotografierte.

02.03.2015

Samtgemeinde Meinersen. Mobilität ist ein wichtiges Thema. Wer auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen ist, hat manchmal Probleme, von A nach B zu kommen, vor allem in den Dörfern. Abhilfe könnte auch in der Samtgemeinde Meinersen ein Bürgerbus schaffen.

27.02.2015

Seershausen. Die Serie schwerer Unfälle im Kreis reißt nicht ab: Gestern gegen 19.45 Uhr wurde ein 16-jähriger Kradfahrer auf der Straße von Meinersen nach Seershausen lebensgefährlich verletzt.

27.02.2015