Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Erlös der Zumba-Party für die Jugendförderung
Gifhorn Meinersen Erlös der Zumba-Party für die Jugendförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 17.03.2019
Tanzfitness: Im Meinerser Kulturzentrum fand nun zum zweiten Mal eine Zumba-Party statt für einen guten Zweck. Quelle: Chris Niebuhr
Meinersen

Die Organisation hatten wieder Dana Fensky und Claudia Evers übernommen. Sie hatten insgesamt fünf Instruktoren am Start für das Fitness-Tanzprogramm Zumba. Wie schon vor zwei Jahren waren die Party im Kulturzentrum wieder ein großer Erfolg für den guten Zweck.

Obst fürs Schülercafé

Dana Fensky erläuterte: „Dieses Mal soll mit dem Geld kostenloses Obst für das Schülercafé ermöglicht werden.“ Bereits im Vorverkauf habe sich gezeigt, dass man erneut auf Erfolgskurs sei.

100 Karten seien rasch abgesetzt worden – Veranstaltung ausverkauft. „Wir werden die Zumba-Party daher sicher auch in den nächsten Jahren forstsetzen als Event“, kündigte Dana Fensky an.

Auftakt im Flüchtlingswohnheim

Ihren Ursprung hatte die Party im Kulturzentrum übrigens seinerzeit durch eine ehrenamtliche Zumba-Aktion im damaligen Meinerser Flüchtlingswohnheim gehabt. Dana Fensky und Claudia Evers hatten dafür als Dank für einen Abend kostenfrei das Kulturzentrum zur Verfügung gestellt bekommen und so die Möglichkeit gehabt, die große Party dort auf die Beine zu stellen. Daran knüpfte man nun mit der Samtgemeinde als Veranstalter im Boot mit der zweiten Party an.

Von Chris Niebuhr

Von Harvesse im Landkreis Peine über Groß Schwülper und Ersehof bis Neubrück zog sich am Freitag eine Dieselspur, über einen Gully der Regenwasserkanalisation war der Kraftstoff in die Oker geflossen. In Hillerse errichtete die Feuerwehr deshalb eine Ölsperre.

16.03.2019

Zwei Anträge der Gruppe SPD/Linke zum Feuerwehrwesen haben am Donnerstag im Samtgemeinderat Meinersen für Wirbel gesorgt.

16.03.2019

Der TuS Ahnsen möchte in sein Vereinsheim investieren. Wie die stellvertretende Vorsitzende Olivia Richert bei der Jahresversammlung mitteilte, stehe die Sanierung der Sanitärbereiche an. Die geschätzten Kosten für die neuen Bäder liegen bei 15.000 Euro bis 17.000 Euro.

14.03.2019