Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zum Erntedankfest sollen die Glocken wieder läuten

Leiferde Zum Erntedankfest sollen die Glocken wieder läuten

Läuft jetzt alles wie geplant, läuten zum Erntedankfest in der Leiferder Kirche wieder die Glocken. Aus Sicherheitsgründen war dort seit Mitte Juli kein Geläut mehr zu hören. Es bestand die Gefahr, dass morsche Balken abstürzen könnten (AZ berichtete exklusiv).

Voriger Artikel
Flüchtlinge helfen im Bauhof und in der Realschule
Nächster Artikel
Gruselspaß im Maislabyrinth

Vielleicht läutet die Glocke schon zum Erntedankfest wieder: Drei marode Balken mussten im Glockenstuhl der Leiferder Kirche ausgetauscht werden.

Quelle: Hilke Kottlick

Läuft jetzt alles wie geplant, läuten zum Erntedankfest in der Leiferder Kirche wieder die Glocken. Aus Sicherheitsgründen war dort seit Mitte Juli kein Geläut mehr zu hören. Es bestand die Gefahr, dass morsche Balken abstürzen könnten (AZ berichtete exklusiv).

Fachleute vom Amt für Bau- und Kunstpflege, Statiker und Zimmerer waren vor Ort, um den Schaden zu begutachten. Drei Balken müssen ersetzt werden, lautete das Ergebnis. Am Montag wurden neue Eichen-Balken per Kran in den Glockenturm gehievt. Jetzt gehen die Zimmerleute ans Werk, um sie gegen die alten auszutauschen.

Aufgefallen waren die Schäden bei Sicherheitskontrollen im Juli. Im Bereich des Glockenstuhls war ein Balken abgesackt. Die Empfehlung lautete, den Schaden von einem Zimmerer kontrollieren zu lassen. Carsten Schmidt vom gleichnamigen Fachbetrieb aus Hillerse rückte daraufhin an, ebenso ein Fachmann vom Amt für Bau- und Kunstpflege. Dabei wurden Feuchtigkeitsschäden an Balken und Bohlen festgestellt. Damit nichts abstürzt, musste die Kirchenglocke aus Sicherheitsgründen vorerst schweigen. Lange Zeit verstrich, trockene Ersatz-Eichenbalken waren für die Sanierungsarbeit erforderlich. Die kamen am Montag und wurden im Glockenturm eingebaut.

Das Gewicht des größten Balkens schätzte Schmidt dabei auf 170 Kilogramm. „Schreiten die Sanierungsarbeiten jetzt reibungslos voran, läuten vielleicht schon zum Erntedankfest wieder die Glocken“, hofft Rudi Janz, zweiter Vorsitzender im Kirchenvorstand. Das wiederum sieht Pastor Thomas Duntsch als ein wenig „zu optimistisch an“. Fest steht jedenfalls laut Janz, dass die Renovierungsarbeiten mit rund 10.000 Euro zu Buche schlagen, und der Kirchenkreis diese Summe vollständig übernimmt.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr