Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ziel: EU-Förderung für Leader-Projekte

Meinersen Ziel: EU-Förderung für Leader-Projekte

Meinersen. Zweiter Schritt in Richtung EU-Fördermittel? Ihr regionales Entwicklungskonzept für die Leader-Region stellten die Samtgemeinden Meinersen und Lachendorf sowie die Gemeinde Eschede und die ländlichen Ortsteile der Stadt Celle im Schloss Eldingen jetzt unter ihrem Regionsnamen Lachte-Lutter-Oker (LLO) vor.

Voriger Artikel
Böller und Salz: Gefahr für Flüsse
Nächster Artikel
Bergsteiger in Chile vermisst

LLO-Entwicklungskonzept: Auch der demografische Wandel ist eines der möglichen Leder-Projekte für die Meinerser Region.

Quelle: Archiv

Ziel dabei ist laut Arndt-Christoph Föcks, Kämmereiamtsleiter in Meinersen, die Anerkennung als Leader-Region um Fördermittel der Europäischen Union zu beziehen.

Bei positiver Entscheidung stehen Föcks zufolge der Region 2,4 Millionen Euro an EU-Fördermitteln für die nächsten sieben Jahre zur Verfügung. Dieses Geld könne eine lokale Arbeitsgruppe nach eigenem Ermessen für regionale Projekte einsetzen.

Im Vorfeld hatten die LLO-Vertreter tatkräftig an der Fortschreibung des Regionalen Entwicklungskonzeptes für die Region gearbeitet. Unter Beteiligung der Bevölkerung waren im Vorfeld regionale Entwicklungsziele, Leitbilder und Projektideen entwickelt worden (AZ berichtete). Enthalten im Konzept sind als mögliche Leader-Projekte beispielsweise die Sicherung von Arbeitsplätzen, der demografische Wandel oder die Stärkung regionaler Identität. Das LLO-Entwicklungskonzept wird nun dem Amt für regionale Landesentwicklung übergeben. Im Frühjahr fällt Föcks zufolge dann die Entscheidung, ob das Konzept als förderfähig bewertet und damit die LLO-Mitgliedschaft einer Leader-Region anerkannt wird.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr