Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Wohnraum für 173 Flüchtlinge gesucht
Gifhorn Meinersen Wohnraum für 173 Flüchtlinge gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 22.10.2015
Eckhard Montzka: „Wir suchen Wohnraum für Flüchtlinge.“ Quelle: Hilke Kottlick

„Wir haben in Päse, Meinersen, Leiferde und Hillerse Wohnungen angemietet oder in Aussicht“, sieht Montzka eine leichte Entspannung der Lage. Er sagt aber auch, dass „der Wohnraum bestimmte Standards vorweisen muss“. Das letzte Wort vor Ankauf oder Anmietung spreche jeweils der Landkreis.

173 Flüchtlinge sollen Montzka zufolge in der Samtgemeinde Meinersen dezentral untergebracht werden. „Dabei achten wir auch auf eine möglichst gleiche Verteilung von Familien mit Kita- und Grundschulkindern in den jeweiligen Schul- und Kitastandorten.“ Wann das Gros der Flüchtlinge nach Meinersen kommen wird, stehe noch nicht fest. Vorerst wurde eine Koordinierungsgruppe gegründet. Rund 25 Vertreter aus Kirche, DRK und Verwaltung seien darin unter anderem vertreten. „Was fehlt, wo können wir wen unterstützen“ - diese und viele weitere Fragen sollen laut Montzka von der Gruppe erörtert werden.

Für November sei ein weiteres Treffen geplant, im Anschluss sollen Ansprechpartner für verschiedenste Bereiche genannt werden. So wollte laut Montzka bereits ein pensionierter Lehrer Sport anbieten, die Kleiderkammern in Müden und Leiferde kämen mit ins Boot, ebenso Lehrer mit Sprachkursen oder die Integrationshelfer mit bereits bestehenden Angeboten. Die Koordination läuft, parallel dazu wird weiter Wohnraum gesucht, Infos unter Tel. 05372-9719497 (Lutz Hesse) oder Tel. 05372-89310 (Ralf Heuer).

hik

Ohof. Bei einem Kellerbrand in einem Doppelhaus am Dienstagmittag an der Bahnhofstraße in Ohof konnte sich die 85 Jahre alte Bewohnerin rechtzeitig selber in Sicherheit bringen.

20.10.2015

Der Regen hörte auf, der Herbstmarkt startete - zur Freude von Matthias Plötz. Seit 1977 als Beschicker bei der Traditionsveranstaltung dabei, bot er erneut Töpfe und Pfannen an. „Es lief ruhig an, jetzt gibt‘s was zu tun“, freute sich der Braunschweiger auf viel Kundschaft und möglichst wenig Regen.

20.10.2015

Das Kreuz schmückt ebenso bereits die Kapelle in Meinersen wie die bleiverglasten Fenster. Es handelt sich bei diesen Kunst- und Kulturgütern um Spenden - von der katholischen für die evangelische Kirche.

22.10.2015