Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Wohnhausbrand in Meinersen
Gifhorn Meinersen Wohnhausbrand in Meinersen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 27.06.2015
Wohnhausbrand in Meinersen: Menschen wurden bei dem Unglück in der Nacht zum Samstag nicht verletzt. Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Bereits bei der Anfahrt nach dem Alarm um 22.22 Uhr riefen die Meinerser Einsatzkräfte Verstärkung. „Es war eine große Rauchwolke zu sehen“, so Feuerwehr-Sprecher Carsten Schaffhauser. Beim Eintreffen der Helfer waren die sieben Menschen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Haus befanden, bereits wohlbehalten draußen, so die Polizei.

Die Wehren aus Meinersen, Ahnsen, Seershausen, Ohof, Müden, Dalldorf und Ettenbüttel waren unter Leitung von Meinersens Ortsbrandmeister Kai Ludolf im Einsatz. Die Gifhorner Ortswehr brachte ihre Drehleiter mit. Vor Ort war auch das DRK mit Rettungswagen und Schneller Einsatzgruppe zur Verpflegung der Helfer.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei brach das Feuer in einem Bügelraum aus, die Ursache ist noch unklar, die Ermittlungen laufen. Die Einsatzkräfte rückten gegen 2.15 Uhr wieder ab, am Morgen um 7.15 Uhr wurden sie nochmal für Nachlöscharbeiten zum Haus gerufen.

Ahnsen. Zwei Storchen-Jungtiere wurden jetzt in Ahnsen beringt. Storchenbeauftragter Hans Jürgen Behrmann wurde dabei von einem NDR-Kamerateam begleitet, das die Aktion in luftiger Höhe filmte.

29.06.2015

Müden. Der Unfallverursacher kümmert sich um das Opfer - das ist sicher keine alltägliche Geschichte. Und deshalb möchte sich das Ehepaar Dannheim bei ihrem Helfer bedanken - eine rührende Geschichte.

28.06.2015

Meinersen. Etwa 60 Nutrias tummelten sich zeitweise am Meinerser Naturlehrpfad. Jetzt sind sie verschwunden. Spaziergänger vermissen sie, Naturschützer wissen nicht, wo die Tiere geblieben sind. Es ist ein Rätsel.

28.06.2015
Anzeige