Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Wildschwein-Alarm: Tiere jagen durch Ortschaft

Hillerse Wildschwein-Alarm: Tiere jagen durch Ortschaft

Hillerse. Für Aufregung und auch Angst bei den Bürgern sowie einen fünfstündigen Einsatz von Polizei und Jägern sorgte am Sonntagnachmittag eine Gruppe von Wildschweinen, die offenbar selbst in Panik durch den Ort jagten.

Voriger Artikel
Nabu: Verletzter Storch ist zurück
Nächster Artikel
Großer Schrecken nach Wildschwein-Besuch

Nicht ungefährlich: Am Sonntagnachmittag suchten vermutlich Angehörige einer versprengten Wildschwein-Rotte Vorgärten und ein Wohnzimmer in Hillerse heim.

Quelle: Archiv

Ein Schwarzkittel drang sogar in ein Haus ein und wütete im Wohnzimmer, in das er gesperrt worden war.

Alarmiert wurde die Polizei am Mittag von mehreren aufgeregten Anrufern, die fast im Minutentakt über die Notrufnummer von Wildschweinen berichteten, die durchs Dorf laufen würden. Die Beamten sowie ein Veterinär des Landkreises und ebenfalls herbei gerufene Jäger machten sich auf die Suche, fanden in mehreren Vorgärten auch deutliche Spuren der Eindringlinge und beschädigte Zäune. „Mindestens drei wurden auch gesichtet“, so die Polizei Meinersen.

Ein Tier sei in einem Garten halb eingegraben zur Ruhe gekommen, aber in den Wald getürmt, als es seine Verfolger wahrnahm. Ein anderes, etwa 40 Kilogramm schweres Wildschwein, das in ein Haus eingedrungen war, wurde von den Bewohnern im Wohnzimmer eingesperrt, wo es in Panik für allerlei Schäden am Inventar sorgte. „Es wurde mit einem Narkosegewehr betäubt und zurück in den Wald gebracht, wo es ein Gegenmittel erhielt“, so die Beamten.

Nach etwa fünf Stunden Aufregung, Unsicherheit und Suche wurde Entwarnung gegeben. „Glücklicherweise ist es bei Sachschäden geblieben“, so das Resumee der Polizei. Warum die Wildschweine ins Dorf kamen, ist unklar: „Möglicherweise wurde eine Rotte in der Nähe des Ortes massiv aufgeschreckt, mit der Folge, dass einige Tiere im Dorf landeten.“

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr