Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Wildschwein-Alarm: Tiere jagen durch Ortschaft
Gifhorn Meinersen Wildschwein-Alarm: Tiere jagen durch Ortschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 20.12.2015
Nicht ungefährlich: Am Sonntagnachmittag suchten vermutlich Angehörige einer versprengten Wildschwein-Rotte Vorgärten und ein Wohnzimmer in Hillerse heim. Quelle: Archiv
Anzeige

Ein Schwarzkittel drang sogar in ein Haus ein und wütete im Wohnzimmer, in das er gesperrt worden war.

Alarmiert wurde die Polizei am Mittag von mehreren aufgeregten Anrufern, die fast im Minutentakt über die Notrufnummer von Wildschweinen berichteten, die durchs Dorf laufen würden. Die Beamten sowie ein Veterinär des Landkreises und ebenfalls herbei gerufene Jäger machten sich auf die Suche, fanden in mehreren Vorgärten auch deutliche Spuren der Eindringlinge und beschädigte Zäune. „Mindestens drei wurden auch gesichtet“, so die Polizei Meinersen.

Ein Tier sei in einem Garten halb eingegraben zur Ruhe gekommen, aber in den Wald getürmt, als es seine Verfolger wahrnahm. Ein anderes, etwa 40 Kilogramm schweres Wildschwein, das in ein Haus eingedrungen war, wurde von den Bewohnern im Wohnzimmer eingesperrt, wo es in Panik für allerlei Schäden am Inventar sorgte. „Es wurde mit einem Narkosegewehr betäubt und zurück in den Wald gebracht, wo es ein Gegenmittel erhielt“, so die Beamten.

Nach etwa fünf Stunden Aufregung, Unsicherheit und Suche wurde Entwarnung gegeben. „Glücklicherweise ist es bei Sachschäden geblieben“, so das Resumee der Polizei. Warum die Wildschweine ins Dorf kamen, ist unklar: „Möglicherweise wurde eine Rotte in der Nähe des Ortes massiv aufgeschreckt, mit der Folge, dass einige Tiere im Dorf landeten.“

jr

Leiferde. Es ist eine besondere Geschichte - es ist die Geschichte des Weißstorchs 8X489. Er schlüpfte in Leiferde, zog erwachsen gen Süden, verunglückte schwer und kehrte jetzt wieder zurück zum Nabu Artenschutzzentrum.

20.12.2015

Leiferde. Großes Adventskonzert in der Leiferder Kirche: Das Sibylla-Merian-Gymnasium lud nun wieder zu seiner Veranstaltung ein, die dieses Mal ganz im Zeichen des zehnjährigen Bestehens der Schule stand und den Abschluss des Festjahres markierte.

18.12.2015

Zwei Kilometer westlich der Ortschaft Hillerse plant die Kasseler Firma Raiffeisen Waren GmbH den Bau eines Gefahrstofflagers (AZ berichtete). „Es sollen überwiegend Pflanzenschutzmittel gelagert werden“, teilt Benedikt Ehrhardt auf Anfrage mit.

17.12.2015
Anzeige