Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Widerspruch gegen Genehmigung des Gefahrstofflagers in Hillerse

Meinersen Widerspruch gegen Genehmigung des Gefahrstofflagers in Hillerse

Hillerse/Wipshausen. Das im Bau befindliche Gefahrstofflager der Raiffeisen Waren GmbH in Hillerse (AZ berichtete) bereitet einigen Bürgern nach wie vor Sorgen. Insbesondere im benachbarten Wipshausen regt sich Protest. „Unterstützung bekommen wir von der Bürgerinitiative Braunschweig BIBS“, sagt der Haupt-Beschwerdeführer Thomas Bock.

Voriger Artikel
Schuleinbruch in Meinersen
Nächster Artikel
Drei Einbrüche: Sicherheitskonzept für Schulen

Der Rohbau steht bereits: Bei Hillerse errichtet Raiffeisen derzeit ein neues Gefahrstofflager.

Quelle: Kerstin Wosnitza

Die BIBS hat schriftlich Widerspruch gegen die auf den 8. Juni datierte Genehmigung nach dem Bundes-Immisionsschutzgesetz formuliert. Ein entsprechendes Schreiben sei an mehrere Stellen gegangen, darunter das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt (GAA) Braunschweig, die Baubehörde des Landkreises Gifhorn sowie die Bürgermeister von Hillerse und Edemissen, teilt die BIBS in einer Presseinformation mit.

Insbesondere wird in dem Schreiben darin darauf hingewiesen, dass der Anwohner- und Naturschutz nach Ansicht der Kritiker nicht ausreichend gegeben sei.

Die Vorwürfe sind komplex. Unter anderem wird kritisiert, dass seitens des Gewerbeaufsichtsamtes auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung verzichtet wird und dass beim Bau insgesamt eine auffallend große Eile an den Tag gelegt werde. Zudem gebe es Fehler und Widersprüche im Genehmigungsverfahren. So sei die Nähe der Biogasanlage in der unmittelbaren Nachbarschaft nicht berücksichtigt worden.

Zudem habe man Sorge, dass entgegen der aktuellen Angaben später deutlich größere Mengen an giftigen Stoffen gelagert werden könnten. Nach Einschätzung der BIBS lässt die Genehmigung das zu.

Eine Bürger-Informationsveranstaltung am Donnerstag, 18. August, werde derzeit vorbereitet, heißt es in der Pressemitteilung.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr