Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Weg für Netto-Neubau und Baugebiet geebnet
Gifhorn Meinersen Weg für Netto-Neubau und Baugebiet geebnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 25.10.2016
Netto-Markt in Hillerse: Der Gemeinderat ebnete den Weg für einen Neubau auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Mit Ausweisung einer gemischten Bau- und einer Wohnbaufläche wurden zugleich Voraussetzungen für die Ausweisung neuer Bauplätze geschaffen.

Zuhörer wie Yvonne Droste aus Hillerse kritisierten im Verlauf der Sitzung ebenso wie die CDU-Fraktion, dass sich das Dorf mit Aufstellung des Bebauungsplanes einseitig entwickele. „Ein derartig großes Neubaugebiet ist für Hillerse nicht sinnvoll, vor allem weil uns andere Flächen zur Verfügung stehen“, argumentierte Dirk Asche-Baumgarten (CDU), stellvertretender Bürgermeister. Gleichsam betonte CDU-Fraktionschefin Maike Blickwede, dass für die Fraktion „der Erhalt eines Lebensmittelmarktes für Hillerse oberste Priorität hat und wichtig für die Infrastruktur des Ortes ist“.

„Warum Neubau und nicht Umbau?“, fragte Yvonne Droste. „Der Eigentümer des jetzigen Marktes hat sich nicht bewegt und auf keine Anfragen reagiert“, antwortete Bürgermeister Detlef Tanke (SPD). Der künftige Pächter des neuen Marktes habe dagegen mitgeteilt, dass er das Projekt jetzt abschließend verhandeln möchte. Tanke plädierte für den Aufstellungsbeschluss. „Damit stehen wir erst am Anfang der Planung“, wies er darauf hin, dass der Rat damit noch nicht die Anzahl künftiger Bauplätze festlege.

Tanke warnte ebenso wie Gemeindedirektor Eckhard Montzka, dass der neue Investor auch abspringen könne. Es sei wichtig, „richtige Signale in Richtung des neuen Netto-Marktes zu senden, damit die Hillerser morgen nicht nach Leiferde zum Einkaufen fahren müssen.“ Letztlich appellierte Montzka: „Fasst den sinnvollen Aufstellungsbeschluss im Sinne der Bürger.“ Mit sechs zu fünf Stimmen votierte der Rat dafür.

hik

Müden. Es gibt wohl kaum ein Kind, das keine Bücher der Erfolgsserie „Die drei ??? Kids“ kennt. Auch die Müdener Grundschüler wussten genau, was ihnen da am Montag präsentierte wurde.

24.10.2016

Flettmar. Große Party bei den Landfrauen: Der Ortsverein Flettmar feierte am Samstag in der Mehrzweckhalle den 70. Geburtstag des Landfrauenvereins. Geladen waren außer den Mitgliedern auch Freunde und Bekannte, so dass insgesamt 120 Gäste in dem Saal zusammenkamen.

27.10.2016

Was lange währt.. : Das Schild "Betreten verboten" prangte lange Zeit am alten Okerwehr in Müden. Jetzt wurden Sicherungsmaßnahmen ergriffen. Spaziergänger können wohl noch in diesem Herbst die mehr als 100 Jahre alte Anlage in ihren Rundweg einbeziehen.

24.10.2016
Anzeige