Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Wasserrohrbruch: 3200 Haushalte betroffen
Gifhorn Meinersen Wasserrohrbruch: 3200 Haushalte betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 05.01.2019
Anwohner in vier Orten waren betroffen: Ein Wasserrohrbruch zwischen Dalldorf und Meinersen sorgte für Druckprobleme. Quelle: privat
Dalldorf

„Der Rohrbruch ereignete sich an der Transportleitung vom Wasserwerk Ettenbüttel über Meinersen, Dalldorf und Hillerse zum Wasserwerk Groß Schwülper“, informiert Andreas Schmidt, Geschäftsführer im Wasserverband Gifhorn, auf AZ-Anfrage. „Die Leitung hat einen Durchmesser von 30 Zentimetern und versorgt Leiferde, Volkse, Vollbüttel und Ribbesbüttel. Bis auf Meinersen hatten alle Ortschaften mehr oder weniger starke Druckprobleme.“

Schadensmeldung um 7.53 Uhr

Um 7.53 Uhr meldete sich am Sonntag der erste Anrufer beim Verband, dass er kein Wasser hätte. Der Mitarbeiter erkannte laut Schmidt sofort, dass ein großer Rohrbruch vorliegen muss, weil auch aus dem Wasserwerk Ettenbüttel eine Störmeldung auflief.

Um 8.28 Uhr trafen Mitarbeiter an der Schadstelle ein, die sich dem Wasserverbandschef zufolge etwa 400 Meter vom Ortseingang Dalldorf in Richtung Meinersen in der Kurve der Straße befand, welche gegen 8.45 Uhr abgesperrt wurde. „Zu diesem Zeitpunkt waren etwa 3200 Haushalte von zu geringem Wasserdruck betroffen“, so Schmidt.

Wedelheine und Groß Schwülper springen ein

Nach dem Absperren übernahmen die Wasserwerke Wedelheine und Groß Schwülper die Versorgung, so dass sich der Druck wieder normalisierte. Es kam im Anschluss kurz zu gesundheitlich unbedenklichen bräunlichen Verfärbungen des Wassers. Am Silvestermorgen um 9 Uhr waren alle Probleme beseitigt.

„Insgesamt gingen ungefähr 90 Anrufe ein. Alle erreichbaren Anrufer wurden nach Behebung der Störung zurückgerufen und über den Stand der Dinge unterrichtet“, informiert der Chef des Wasserverbands abschließend.

Von Hilke Kottlick

Beim Schützenverein Meinersen ist es eine gute alte Tradition, zwischen den Jahren ein Skatturnier zu veranstalten. Seit nunmehr 40 Jahren laden die Schützen dazu ein, und auch dieses Mal wieder war die Beteiligung mit insgesamt 36 Spielern an den Tischen im Schützenheim gut.

02.01.2019

„Schwein gehabt“ – die rosafarbenen Rüsseltiere gelten ebenso wie Schornsteinfeger, Hufeisen oder Kleeblatt als Glücksbringer. Die Höfener Familie Bode-Kirchhoff hält welche aus Fleisch und Blut – zwei Haus- und acht ungarische Wollschweine.

02.01.2019

Eine wichtige Trinkwasserleitung in der Nähe von Dalldorf ist am Sonntagmorgen gebrochen. Umliegende Orte hatten für einige Zeit kein Wasser.

30.12.2018