Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Video-Projekt: Geräusche, die Menschen verbinden

Meinersen Video-Projekt: Geräusche, die Menschen verbinden

Meinersen. Das Videoprojekt „Überall blicken“ der Bösenberg-Stiftung nähert sich dem Showdown. Vorerst aber fällt heute die Klappe für das dritte von insgesamt vier Filmprojekten. Hinter der Kamera stehen dabei Filmemacherinnen, die Videos in Meinersen mit Meinersern drehen. Elizabeth Wurst aus Peru rückt die Musik als verbindendes Werkzeug in den Vordergrund.

Voriger Artikel
Erntefest: Kleiner Ort, große Sause
Nächster Artikel
Waldbad: Nur ein Rekordtag schönt die Besucherbilanz

Stein gegen Stein – es entsteht ein Geräusch, das jeder versteht: Elizabeth Wurst aus Peru sucht Meinerser, die an ihrem Videoprojekt „im Taktschlag“ mitarbeiten.

Quelle: Hilke Kottlick

„Ich lade Personen und besonders gern auch Familien aus dem Raum Meinersen ein, um mit mir Geräusche unter die Lupe zu nehmen“, sagt die Filmemacherin, die auch für das Kunstmuseum in Wolfsburg arbeitet. Ihr Fokus richtet sich auf Klangkompositionen, die aus selbsterzeugten Tönen, Beats und Alltagsgeräuschen bestehen. Laut Dirk Bösenberg wird bei diesem Projekt verdeutlicht, dass „Musik verbindet und Verständigung keiner gemeinsamen Sprache bedarf“. Dabei sei es egal, welcher Herkunft die Akteure sind - Musik, Töne, Geräusche verbinden alle gemeinsam in dem Filmprojekt, das Elizabeth Wurst mit dem Titel „im Taktschlag“ versehen hat.

Wer eine Stunde Zeit, Lust auf kreative Filmarbeit und Spaß an Musik hat, ist bei dem Projekt richtig. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, sagt sie und nennt als Ziel, ein musikalisches Portrait von Meinersen und den Bewohnern zu realisieren. Die Szenen mit ihr können dabei gern mitgestaltet und -entwickelt werden - sie kommt auch ins Haus, versichert die Künstlerin.

Wer Spaß am Mitwirken hat, kann sich für eine Stunde während der Wochenenden 29./30 August oder 12./13. September für die Zeit zwischen 11 bis 18 Uhr anmelden unter info@elizabethwurst.com oder telefonisch unter 0176-22719405. hik

Meinersen. Die Dreharbeiten in Meinersen mit Meinersen für das Videoprojekt „Überall Blicken“ der Bösenberg-Stiftung laufen auf Hochtouren.

Das vierte und letzte Projekt folgt. Dabei dokumentieren die Wahlberliner Marius Roth und Cylixe, wie sich Meinersen als Ort vorstellt.

Die Präsentation der vier Videofilme des Projektes Überall Blicken ist laut Dirk Bösenberg für Sonntag, 22. November, im Kulturzentrum in Meinersen vorgesehen. Interessiere haben dort Gelegenheit, im Rahmen eines ersten Meinerser Filmfestivals die Premiere des Projektes zu erleben.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr