Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Verein für Flüchtlingshilfe kann starten

Meinersen Verein für Flüchtlingshilfe kann starten

Meinersen. Gelder dürfen angenommen, Spendenquittungen ausgestellt werden: Die Gründung des Vereins Flüchtlingshilfe Samtgemeinde Meinersen steht kurz bevor.

Voriger Artikel
B 188: Kreisel an gefährlicher Kreuzung
Nächster Artikel
Kinder feiern Fasching mit Turntiger

Unterstützung für den Einzelfall: Laura Hoyer (v.l.), Ellen Reck-Neumann und Ulf Neumann gründen den Verein Flüchtlingshilfe Samtgemeinde Meinersen.

Quelle: Hilke Kottlick

Ideengeber Laura Hoyer sowie Ellen Reck-Neumann und Ulf Neumann laden für Sonnabend, 20. Februar, um 15 Uhr in die Räume des Fritzcafe an der Hillerser Straße 1 in Dalldorf alle Interessierten zur Gründungsversammlung ein.

Die Tagesordnung sieht unter anderem die Aussprache und den Beschluss über die Satzung vor, es folgen die Abgabe der Eintrittserklärung, Wahl eines Vorstands und die Terminabsprache für die erste Mitgliederversammlung. Alles interessierten Einwohner sind zur Gründung willkommen, um Anmeldung wird gebeten unter fhsgmein@web.de

Über den Verein Flüchtlingshilfe Meinersen möchten Reck-Neumann und Hoyer Spenden einnehmen, Quittungen ausstellen können und mit den Vereinsgeldern „Hilfestellung für den Einzelfall“ ermöglichen (AZ berichtete exklusiv). Sie nennen als Beispiel das Fahrgeld für die Frau, die mit dem Baby zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Celle fahren muss oder die Anschaffung einer Spezialbrille für einen Flüchtling mit akuten Augenproblemen.

Der Vereinsbeitrag soll pro Jahr nicht mehr als 20 bis 25 Euro betragen. Reck-Neumann und Hoyer hoffen darauf, dass zahlreiche Interessierte bei der Gründungsversammlung am 20. Februar im Fritzcafe in Dalldorf dabei sind.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr