Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Unfall mit zwei Schwerverletzten
Gifhorn Meinersen Unfall mit zwei Schwerverletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 26.01.2018
Frontalzusammenstoß: Bei Brenneckenbrück wurden bei einem Unfall zwei Menschen schwer verletzt. Quelle: Samtgemeindefeuerwehr Meinersen Schaffhauser
Brenneckenbrück

Die 20-Jährige war laut Polizei mit ihrem Golf in Richtung Gifhorn unterwegs. Kurz vor der Brücke im Bereich des Blitzers bei Brenneckenbrück wollte die junge Frau einen Lastwagen überholen. Dabei stieß sie frontal mit dem Ford Mondeo des 58-Jährigen zusammen, der aus Richtung Gifhorn kommend auf der Bundesstraße unterwegs war. Durch den heftigen Aufprall wurden beide Fahrer schwer verletzt. Die junge Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Gifhorner Klinikum geflogen, der Mann mit einem weiteren Rettungshubschrauber nach Hannover. Im Einsatz waren außerdem drei Rettungswagen sowie Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Meinersen und Ettenbüttel.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden, bevor sich die langen Staus in beiden Richtungen wieder auflösten.

Von Thorsten Behrens

Der Müdener Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung für die Erhöhung der Grundsteuer von 440 von Hundert auf 490 von Hundert gestimmt. Unter anderem macht die gestiegene Samtgemeindeumlage die Steuererhöhung nötig. Grund dafür sind die hohen Kosten für den Krippen- und Kitaausbau in der Samtgemeinde Meinersen.

28.01.2018

„Achtung Wolf-Streifgebiet“: Ein Schild mit dieser Aufschrift hängt an einem Baumstamm in Höhe des alten Bahnhofs im Wald bei Bokelberge. Nabu, Wolfsberater und Jägerschaft haben damit nichts zu tun, versichern Vertreter auf AZ-Anfrage. Ihre Vermutung: „Da geht es um Panikmache und um Stimmung gegen den Wolf.“

27.01.2018

Die Suche hat ein Ende. Zwei neue Ärzte versorgen in Leiferde künftig die Patienten. „Beide werden in meiner Praxis mit arbeiten“, informiert der im Ort ansässige Allgemeinmediziner Dr. Christian Schmidt auf AZ-Anfrage über diese Verstärkung, die ab dem Frühjahr im Einsatz ist.

26.01.2018