Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Trafo-Turm beherbergt Storchennest und Fledermäuse
Gifhorn Meinersen Trafo-Turm beherbergt Storchennest und Fledermäuse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.02.2017
Startklar für die Saison: Schriftführer Jens Fieser (l.), Vorsitzende Friederike Franke und Stellvertreter Dr. Hans-Hermann Kalberlah. Es fehlt Kassenwart Ernst-August Voges. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Meinersen

Vorsitzende Friederike Franke ließ die Naturschutzsaison Revue passieren. „Unsere größte Aktion war es, einen alten Transformator-Turm in Gilde in einen Biotop-Turm umzuwandeln“, sagte Franke. Die LSW setzte ein Storchennest drauf, der Naturschutzverband brachte Fledermausbretter und Nisthilfen für Mauersegler an. „Was früher eine Trafostation war, ist jetzt ein Lebensraum“, freute sich Franke. Eine Infotafel wird noch angebracht.

Sehr gut besucht war eine Führung durch den Maaßel. 60 Wanderer wollten den vor allem durch seine Frühblüher sehenswerten Lindenwald bei Druffelbeck zusammen mit dem Naturschutzverband erkunden. „Gerechnet hatten wir mit 20“, sagte Franke. Gemeinsam mit Jägern hat sich der Verband auch 2016 wieder an den Waldjugendspielen des Leiferder Gymnasiums beteiligt.

Der Saisonabschluss stieg auf der Rolfsbütteler Obstbaumwiese. Dort pflanzte der Verband, unterstützt von vielen Helfern aus dem Dorf, zehn Bäume alter Apfelsorten. „Wir gehen davon aus, dass sich die Rolfsbütteler nachhaltig um den Erhalt kümmern“, sagte Franke. Kritisch sah der Naturschutzverband dagegen, wie in Hillerse ein Gehölzbestand am Ortseingang gegenüber des Einkaufsmarktes - wohl für ein Baugebietes - gerodet wurde. „Dabei wurde zu wenig auf Naturschutz geachtet“, bedauerte Franke.

rn

Großer Bahnhof in Ahnsen: Zwei Feuerwehrfahrzeuge wurden am Sonnabend an die Brandschützer übergeben - ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) für 19.000 Euro und ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSV-W) für 130.000 Euro. Anlass für eine zünftige Feier, die der Musikzug der Wehr mit schmissigen Rhythmen umrahmte.

26.02.2017

Einweihung im Baugebiet Leiferder Weg in Meinersen: Vertreter aus Rat und Verwaltung der Gemeinde Meinersen kamen am Donnerstag zusammen, um den Straßenendausbau des Baugebietes mit einer Freigabe zu feiern. Dazu durchschnitt Bürgermeister Thomas Spanuth das Trassierband.

24.02.2017

Wichtigstes Thema der Jahresversammlung der SV Volkse-Dalldorf war der bevorstehende Sportheim-Anbau (AZ berichtete). Zweiter Vorsitzender Arnt Hartig erläuterte den aktuellen Stand des Projektes.

23.02.2017
Anzeige