Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Tierischer Nachlass: Nabu Leiferde hilft
Gifhorn Meinersen Tierischer Nachlass: Nabu Leiferde hilft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 05.01.2016
Im Nabu-Zentrum: Joachim Neumann mit der Kornnatter, die nach dem Tod des Besitzers in dessen Keller entdeckt wurde. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

„Wir wurden von Mitarbeitern einer Firma informiert, die nach dem Tod eines jungen Mannes eine Wohnung leer räumten“, berichtet Joachim Neumann vom Artenschutzzentrum. Im Keller der Wohnung stießen die Arbeiter auf eine etwa 1,10 Meter lange Kornnatter, die laut Neumann jetzt in Leiferde betreut wird. Da diese Schlange nicht zu den geschützten Arten zählt, könne sie jetzt in fachgerechte Betreuung vermittelt werden. So einfach ist das laut Zentrums-Chefin Bärbel Rogoschik dagegen nicht mit drei alten Schildkröten.

Auch deren Besitzerin verstarb, und die beiden griechischen und die Vierzehen-Schildkröte - laut Neumann „die russische Variante“ - wurden in Leiferde abgegeben. „Können die Erben keine Papiere für artengeschützte Tiere vorweisen, dann dürfen wir sie nur an Zoos weitergeben“, weiß Rogoschik.

Zoologische Gärten hätten aber kaum Interesse an Schildkröten, und in private Hände dürfen sie laut Artenschutzgesetz nicht abgegeben werden. Bleibt nur das Nabu-Zentrum - dort tummeln sich laut Rogoschik jedoch bereits schon 25 Landschildkröten.

Langsam gebe es dort Platzprobleme, denn 90 Prozent davon seien männliche Tiere, die sich nicht vertragen und deshalb separat gehalten werden müssen.

hik

Meinersen. Es geht um die Sicherheit der Schüler: Auf Antrag der CDU-Fraktion im Meinerser Gemeinderat soll jetzt ein Verkehrssicherheitskonzept für das Schulzentrum am Gajenberg aufgestellt werden.

06.01.2016

Müden. Zwei Holzhütten und zwei Holzüberstände brannten am Morgen des Neujahrstages in Müden nieder. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung gegen einen verdächtigen Jugendlichen. Zwei Personen wurden verletzt.

01.01.2016

Meinersen. Die Meinerser Bücherei zieht um. Derzeit noch untergebracht im Haus an der Schulstraße 8, können Krimis und Romane künftig im Okerzentrum in der Hauptstraße ausgeliehen werden. Der Grund: Ein Teil des Heimatarchivs im ersten Stock der alten Schule soll in die Räume der Bücherei ausgelagert werden.

30.12.2015
Anzeige