Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Sportheim-Betrieb nach Brand wieder möglich

Neustart in Seershausen Sportheim-Betrieb nach Brand wieder möglich

Beim TuS Seershausen-Ohof ist wieder Normalität eingekehrt. Nach dem Großbrand im Vereinsheim sind inzwischen Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten beendet, so dass der Betrieb wieder neu starten kann. An Bord sind auch neue Pächter für die Sportgaststätte.

Voriger Artikel
Gleich zwei Autos gestohlen
Nächster Artikel
Claudia Filker fragt nach Lebensträumen

Neustart in Seershausen: Der TuS und die neuen Pächter freuen sich über den Neubeginn nach dem Brand.

Quelle: Chris Niebuhr

Seershausen. Jutta Nicks und Wilhelm Wilke aus dem TuS-Vorstand berichten, dass zum Glück die Versicherung einen Großteil der Kosten getragen haben – insgesamt mindestens 350.000 Euro.

Darüber hinaus habe der Verein aber auch diverse Maßnahmen aus Eigenmitteln bestritten – zum Teil unterstützt durch Zuschüsse von Gemeinde und Kreissportbund. „Es handelte sich vor allem um ohnehin nötige Sanierungsmaßnahmen, die sich aber erst durch den Brand direkt offenbart haben“, erläuterten die beiden.

Der TuS habe unter anderem Abflüsse erneuert, zwei zusätzliche Duschen geschaffen, eine Kabine vergrößert, die Herrentoiletten renoviert und das vordere Dach im Bereich des Altbaus mit erneuert. Auf eine Sauna – seinerzeit der Brandherd – habe man hingegen verzichtet.

„Wir sind dankbar für die Unterstützung durch Gemeinde und KSB“, betonte Jutta Nicks. Außerdem danke man auch dem TSV Flettmar und dem TuS Ahnsen für die Möglichkeit, zeitweilig auf deren Sportanlagen auszuweichen.

Als neue Pächter hat der TuS Jana Malinowski und Rainer Gunkel gewonnen. Sie öffnen ab 1. November immer dienstags bis freitags von 17 bis 22 Uhr, samstags von 15.30 bis 21 Uhr und sonntags von 16 bis 21 Uhr. Montags ist Ruhetag.

Die offizielle Eröffnung der Gaststätte sei am Freitag, 3. November, um 19 Uhr, das erste Getränk sei gratis, sagte Jana Malinowski.

Die Gaststätte wurde zum Teil durch die Ü50- und Ü40-Fußballer in Eigenleistung renoviert.

Von Chris Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr