Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Sperrung der B 188: Blechlawine quält sich durch Ettenbüttel
Gifhorn Meinersen Sperrung der B 188: Blechlawine quält sich durch Ettenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 14.05.2018
Verkehrschaos im Zug der Sperrung der B 188: Besonders zum Feierabend schleicht eine Blechlawine durch Ettenbüttel. Quelle: Hilke Kottlick
Ettenbüttel//Gilde

„Wir wollten alle den Kreisel und dass es Umleitungsverkehr geben wird, war uns bewusst“, sagt Ina Heumann aus Ettenbüttel. Sie verweist auf Marianne Breilmann. Als aktives Dorfmitglied habe sich Breilmann bereits im Vorfeld des Kreiselbaus mit der Verkehrsbehörde in Verbindung gesetzt, um auf mögliche Gefahrenpunkte im Ort hin zu weisen.

Mehr Polizei-Präsenz

Die Polizei zeige auch deutlich mehr Präsenz im Ort, trotzdem müssen laut Heumann die Ettenbütteler nicht nur wachsenden Pkw-Verkehr in Kauf nehmen – auch Lkw-Fahrer nutzten die Gemeindeverbindungsstraßen nach Meinersen und Gilde in Richtung Ettenbüttel anstatt die Umleitung über Leiferde zu fahren.

Im Ort gehe dann häufig gar nichts mehr – viele Lkw-Fahrer versuchten zu wenden. Anlieger in Ettenbüttel schützten bereits ihre Hofeinfahren, damit sie während der Manöver des Schwerlastverkehrs nicht demoliert werden. Unklar sei dabei, warum diese Route gewählt wird und ob die Brummi-Fahrer Maut-Kosten sparen wollen, von Navigationsgeräten falsch geleitet werden oder Abkürzungen suchen.

Fest steht dagegen für Heumann, dass „die auswärtige Beschilderung nicht eindeutig für fremde Fahrer erkennbar ist“. Sie ist überzeugt: „Es trifft die, die nicht Bescheid wissen.“

Warum so viele Auto- und Lkw-Fahrer nicht die Umleitung über Leiferde nehmen, sondern die verbotene Strecke über Ettenbüttel und Gilde wählen, liegt möglicherweise auch an den Navigationssystemen.

„Navis werden unterschiedlich gefüttert“, weist Bernd Mühlnickel, Chef der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, auf die unterschiedlichen Anbieter hin. „Mal gucken, ob wir da was korrigieren können“, sagt er. Probleme sieht Mühlnickel für die Gemeindeverbindungsstraßen – „brettern da die Lkw lang, fahren sie die Straßen kaputt“.

„Wir überlegen, die Umleitungsstrecke zu modifizieren“

„Weil trotz aller Verbote der Schwerlastverkehr rollt, werden wir noch in diesem Monat mit der Straßenmeisterei aus Vorsfelde den Zustand der Gemeindeverbindungsstraßen dokumentieren, um damit später mögliche Schäden nach weisen zu können“, sagt Tobias Kluge, Bauamtschef in Meinersen. „Wir überlegen jetzt auch, die Umleitungsstrecke zu modifizieren“. Laut Kluge gab es bereits Unfälle, „Spiegel wurden abgefahren, Straße und Bankette leiden“. Anlass für die Vertreter der Samtgemeinde, Anfang der kommenden Woche mit dem Landkreis Gespräche zu führen, um die Umleitung zu überarbeiten.

„Es herrscht überall Verkehrschaos“, sagt auch Norbert Hasenjäger von der Polizei Meinersen. „Wir zeigen mehr Präsenz in Ettenbüttel und halten dort auch in der Tempo-30-Zone regelmäßig Lkw an.“ Der Beamte befürchtet ebenfalls Schäden für die Gemeindeverbindungsstraßen. Dass die Ausschilderung für Auswärtige nicht eindeutig ist, will er so aber nicht akzeptieren, er sagt: „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.“

Von Hilke Kottlick

Ob die alte Isetta aus dem Jahr 1952, die Ente Baujahr ’89, das Kranken-Fahrzeug aus der ehemaligen DDR oder der edle BMW aus Celle – chromblitzende Oldtimer ließen Liebhaberaugen am Himmelfahrtstag leuchten. Präsentiert von der Aller-Zeitung, verwandelte sich das Kubusgelände in Müden erneut in ein Mekka für Fans, Sammler und Schrauber.

10.05.2018

Besonderes Wochenende bei Familie Mählmann in Ahnsen: Derzeit ist bei ihnen der Mexikaner Eitan Guzman als Austauschschüler zu Gast. Und weil es ihm so gut gefällt in Ahnsen, wollte der junge Mexikaner den Ort gerne seinen Freunden zeigen, die auch gerade als Austauschschüler in Deutschland sind.

09.05.2018

Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstand aus Unachtsamkeit in Meinersen. Ein Mann erlitt Brandverletzungen bei dem Versuch, eine brennende Hecke zu löschen.

09.05.2018