Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Spende: Rollatoren und Schulmöbel für Namibia

Meinersen-Ahnsen Spende: Rollatoren und Schulmöbel für Namibia

Ahnsen. Die Namibiahilfe Ahnsen hat in den vergangenen 20 Jahren schon mehr als 20 große Container mit Hilfsgütern in das afrikanische Land geschickt. Nun war es wieder so weit für die Helfer, den nächsten Container zu befüllen. Er soll Anfang Oktober in Namibia eintreffen.

Voriger Artikel
Von Schuld und Vergebung
Nächster Artikel
Film-Duo fragt: Wie erleben Sie ihr Zuhause?

Hilfe für Afrika: Der Ahnsener Verein Namibiahilfe befüllte jetzt wieder einen Container mit Hilfsgütern, der nach Afrika verschifft wird.

Quelle: Chris Niebuhr

Der Verein wird geleitet vom Vorsitzenden Eduard Tkocz und seiner Frau Gerlind als zweiter Vorsitzender. 15 Helfer standen ihnen bei der jüngsten Aktion zur Seite, um den 40-Fuß-Container mit den gesammelten Hilfsgütern zu bestücken. Unter anderem fanden sich darunter 30 Rollstühle, 50 Rollatoren, weitere medizinische Sachen, viel Kleidung, aber auch Schulmöbel aus einer Spende aus Müden.

„Wir packen meist ähnliche Dinge für Namibia. Es sind die Sachen, die am meisten dort benötigt werden“, sagte Gerlind Tkocz. Zurzeit verschiffe die Namibiahilfe Ahnsen einen solchen großen Container pro Jahr. Der Container werde zunächst von Ahnsen nach Bremerhaven transportiert. Von dort gehe er dann auf die Reise nach Südafrika und schließlich weiter nach Namibia. „Er trifft dort voraussichtlich Anfang Oktober ein“, sagte Gerlind Tkocz.

Damit beim Zoll alles reibungslos läuft, werden beim Befüllen des Containers stets alle Hilfsgüter sorgfältig in Listen erfasst. Die Helfer beladen ihn vor der Zentrale der Namibiahilfe in der Ahnser Dorfstraße nach und nach mit den gesammelten Spendengütern. Dieses Mal gab es aber noch einen zusätzlichen kleinen Transport: Eine Spende von alten Schulmöbeln musste aus Müden abgeholt und ebenfalls verladen werden.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr