Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Sommerakademie: Fotos und abstrakte Malerei
Gifhorn Meinersen Sommerakademie: Fotos und abstrakte Malerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 04.08.2015
Sommerakademie im Künstlerhaus: Teilnehmerin Astrid Hoven (l.) erläuterte Besuchern ihre Arbeiten. Sie war bereits zum achten Mal bei der Aktion dabei. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Die Sommerakademie des Künstlerhauses ist mittlerweile eine feste Institution. Sie ist entstanden aus dem Konzept der größeren Öffnung des Hauses für Publikum. 21 Teilnehmer hatten sich dieses Mal gemeldet für die einwöchige Kreativwerkstatt in Meinersen.

Das Angebot war wieder einmal breit gefächert. So konnten die Kunstschaffenden sich zum Beispiel mit den Grundlagen des Zeichnens beschäftigen, den Einstieg in die abstrakte Malerei wagen oder sich der Kunst des Verfremdens von Fotos am Computer widmen.

Aber auch Bildhauerei und Installationen waren etwa Themen der Workshops. Die Teilnehmer waren nicht festgelegt auf ein Angebot. Sie konnten auch in verschiedenen Arbeitsgruppen mitmachen und so eine breitere Palette an Kunstformen kennen lernen. Zur Seite standen dabei Künstler wie Jochen Weise und Per Mertens, die Stipendiatin Delia Jürgens oder auch ehemalige Künstlerhaus-Stipendiatinnen wie Lisa Seebach und Johanna Silbermann. Am Ende der Woche in der Sommerakademie stand dann die Werkstattausstellung, die Gesamtorganisation hatte wieder Charlotte Drescke von der Kreiskunstschule.

Unter den Teilnehmern waren sowohl neue Gesichter als auch alte Hasen. Simone Heimann aus Meine war bereits zum fünften Mal dabei. Man könne sehr gut etwas lernen dabei und seine Kreativität weiterentwickeln.

cn

Meinersen. Ungewöhnliche Kunstaktion: Die Französin Lucie Mercadal telefonierte mit Bürgern aus der Samtgemeinde und plauderte mit ihnen über die Liebe - von einem Floß auf einem See im Garten von Dirk Bösenberg aus.

03.08.2015

Meinersen/Fallersleben. 40 Jahre ist es her, dass bei der größten Brandkatastrophe Deutschlands fünf Feuerwehrkameraden im Wald bei Meinersen ums Leben kamen.

05.08.2015

Meinersen. Die Rechnung ist nicht aufgegangen: Statt eines Busses der Linie 140 kam diese Woche ein Taxi. Dummerweise standen um 5.08 Uhr an der Meinerser Apotheke aber an zwei Tagen mehr Fahrgäste, als in den Wagen passten.

31.07.2015
Anzeige