Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen So geht‘s stressfrei zur Bescherung
Gifhorn Meinersen So geht‘s stressfrei zur Bescherung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 26.12.2016
Kinder sind beschäftigt, Eltern können die Bescherung vorbereiten: Das Betreuungs-Angebot der St. Johannes-Gemeinde in Müden an Heiligabend kommt bestens an. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Müden

Sohnemann Nelson (6) wird gleich Süßigkeiten suchen, die Weihnachtsgeschichte hören und basteln, jetzt kann Mutti Sina Matijevic in Ruhe noch Besorgungen erledigen, die mit dem aufgeregten Jungen im Schlepptau weniger entspannt oder gar nicht erst möglich wären. „Geschenke einpacken, alles vorbereiten“, zählt sie auf. Und ihr Sohn bekomme dabei auch noch die Weihnachtsbotschaft vermittelt. „Super Sache.“ Deshalb sei sie seit Beginn des Angebots 2014 immer dabei.

„Wir können in Ruhe ein paar größere Sachen bereit stellen“, sagt eine andere Mutter, die drei Sprösslinge im Alter von drei, sechs und acht Jahren ins Gemeindehaus gebracht hat. „Selbst wenn wir sie vor den Fernseher setzen würden, wären sie doch viel zu aufgeregt und würden neugierig am Fenster stehen.“

Mit einem neunköpfigen Team ehrenamtlicher Teenager und Erwachsener bestreitet Johannes-Praktikant Konstantin Bohnenkamp das dreistündige Betreuungsprogramm. Mehr als 30 Kinder sind dabei. „Wir bieten verschiedene Aktivitäten. Es wird vorgelesen, und es gibt ein Bobbycar-Rennen.“ Darüber hinaus basteln die Kinder Bilderrahmen und spielen beim Geruchsmemory mit. Von der Betreuung haben nicht nur die Müdener Kinder etwas. Viele Eltern spenden für die Betreuung, der Erlös kommt dem Patenkind Andrew aus Uganda zugute. Die Johannesgemeinde kommt für den Lebensunterhalt des Jungen in Afrika auf.

rtm

Zwischen Cola-Kühlschränken, einem alten Bäcker-Tresen und Regalen voller Zeitschriften, Süßigkeiten und Zigaretten treffen sich an dem alten Holztisch von Carola Kunze im Kiosk „Müdener Büdchen“ Menschen jeden Alters und jeder Herkunft.

23.12.2016

„Jetzt bringen die Leute auch Winterbekleidung“, freuen sich Heike Töpel, Astrid Rinkel und Renate Höper, Mitglieder und Freunde des Flüchtlingshilfevereins der Samtgemeinde Meinersen und n der Kleiderkammer im Einsatz. Die Frauen betrachten einen gespendeten, gut erhaltenen roten Mantel.

22.12.2016
Meinersen Kreditaufnahme Thema im Gemeinderat - Müdener streiten über Molkereiweg-Ausbau

Der Müdener Rat gab jetzt grünes Licht für eine Vielzahl von Zuschüssen an Vereine, verwies Themen in den Bauausschuss und nahm Ehrungen vor. Gemeindedirektor Eckhard Montzka teilte eine Kreditaufnahme mit. Dieser Sachverhalt erwies sich als Streitpunkt bei einem CDU-Antrag, den Molkereiweg 2017 auszubauen.

21.12.2016
Anzeige