Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Science and Field: So funktioniert Landwirtschaft

Projekt in Höfen Science and Field: So funktioniert Landwirtschaft

Er hat es lange geplant und ist fasziniert von den Versuchen und ersten Ergebnissen. Aufklären über die Landwirtschaft möchte Hinnerk Bode-Kirchhoff aus Höfen. Mit seinem Projekt „Science and Field - Landwirtschaft entdecken“ beschreitet er neue Wege und sucht dabei den Dialog zu Lehrern, Schulklassen und allen interessierten Menschen.

Voriger Artikel
Barrierefrei: Kita erhält Plakette vom Sozialverband
Nächster Artikel
Ausbau der L 320 nach Volkse – Verkehrszählung?

Sience and Field: Hinnerk Bode-Kirchhoff auf dem Demofeld.

Quelle: Hilke Kottlick

Er hat es lange geplant und ist nach wie vor fasziniert von den Versuchen und ersten Ergebnissen. Aufklären über die Landwirtschaft möchte Hinnerk Bode-Kirchhoff aus Höfen. Mit seinem Projekt „Science and Field - Landwirtschaft entdecken“ beschreitet er neue Wege und sucht dabei den Dialog zu Lehrern, Schulklassen und allen interessierten Menschen.

Dafür hat er auf Parzellen Getreide, Kartoffeln und weitere Kulturpflanzen angebaut - mal mit Pestiziden, mal ohne. Hintergrund dabei ist es zu zeigen, wie Landwirtschaft funktioniert. Seine Experimente möchte Bode-Kirchhoff nun erstmals der interessierten Öffentlichkeit präsentieren und lädt für Montag, 19. Juni, um 16.30 Uhr nach Höfen Nr.1 auf sein Demofeld zum Gespräch und auf eine Tasse Kaffee und ein Stück Butterkuchen ein.

Das Demofeld, das Bode-Kirchhoff neben dem künftigen Maislabyrinth angelegt hat, ist 100 Meter lang und in drei bis sechs Meter breite Streifen eingeteilt. Neben den vier Getreidearten hat er auch Kartoffeln und weitere Kulturpflanzen angebaut. Dabei sind Parzellen ohne Dünger oder Pflanzenschutzmaßnahmen, so dass gut erkennbar ist, „wie konventionelle Landwirtschaft funktioniert“, erläutert er.

„Da wir das Projekt allein nicht stemmen können, werden wir von Raiffeisen, dem KWS Zuchtunternehmen sowie der BASF unterstützt“, sagt er zudem. Diese Berater werden zum Präsentationstermin am Montag, 19. Juni, auch vor Ort sein. Bode-Kirchhoff ist selbst fasziniert von Science and Field und den Versuchen, „die auf zehn Jahre angelegt sind“.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr