Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schultaufe mit Wasser aus der Oker

Hillerse Schultaufe mit Wasser aus der Oker

Hillerse. Das war eine ganz besondere Taufe: Die Hillerser Grundschule hat den Namen Ovakara bekommen. Die AZ erklärt die Bedeutung des Namens.

Voriger Artikel
Rollt bald ein Bürgerbus durch Meinerser Region?
Nächster Artikel
Modelleisenbahn: Nun soll Rat entscheiden

Ovakara Grundschule Hillerse: Kinder, Lehrer und Eltern feierten die Schultaufe mit Laternenumzug und kleinem Abschlussfest.

Quelle: Hilke Kottlick

Das Wasser dafür hatte Nina Rittmeier extra aus der nahe fließenden Oker geholt. Die Rektorin der Hillerser Grundschule erläuterte Schülern, Eltern und Lehrern dazu während ihrer Ansprache: „Das ist jetzt nämlich nicht mehr nur die Grundschule Hillerse, das ist jetzt die Ovakara Grundschule in Hillerse.“

Laut Rittmeier steht der Name „Ovakara“ für Oker. Der Fluss sei mit dieser Bezeichnung im Jahr 1128 erstmals urkundlich erwähnt worden. Im Verlauf der Suche nach einem Schulnamen habe es im Vorfeld Vorschläge wie Moor- oder Nachtigallenschule gegeben. Letztlich habe man sich auf Ovakara geeinigt.

Damit auch die 92 Hillerser Grundschulkinder Hintergründe über Ovakara erfahren, nahm die Schule diesen Namen zum Anlass für drei Projekttage. Die endeten nun mit der Taufe, einem Laternenumzug und einem Fest mit Schülern, Eltern und Lehrern. Dabei hatte der Förderverein der Ovakara Grundschule für Verpflegung gesorgt - für Hot Dogs und Punsch.

Hillerses Bürgermeister Detlef Tanke ließ sich die Schultaufe nicht entgehen. „Ein Dorf ohne Grundschule verliert seine Zukunft“, sagte er und überreichte für jede der vier Klassen eine Tasche „mit Symbolen der Gemeinde“ - eine Uhr, das Gemeindewappen, die Chronik von Volkse.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr