Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schülercafé: Jetzt ist ein Standort in Sicht

Meinersen Schülercafé: Jetzt ist ein Standort in Sicht

Meinersen. Das Angebot für Jugendliche in der Samtgemeinde Meinersen soll verbessert werden. Im Gespräch ist ein Schülercafé am Schulzentrum. Jetzt gibt es neue Informationen.

Voriger Artikel
Waldbad: Aktionstag kommt bestens an
Nächster Artikel
Triftweg: Werkzeug aus Firmenwagen gestohlen

Idee reift weiter: Das Projekt Schülercafé am Schulzentrum Meinersen wird von den Jugendlichen engagiert vorangetrieben.

Quelle: Chris Niebuhr

Politik und Verwaltung arbeiten an dem Thema, auch Jugendliche machen sich Gedanken dazu. Am Montag präsentierten sie den aktuellen Stand im Rathaus.

Eine Gruppe von rund 14 Jugendlichen aus allen Schulformen arbeitet seit Februar an der Idee eines Schülercafés als Treffpunkt. Sie besuchten auch Cafés in Westerbeck und Calberlah. Die Jugendpflege um Maria Götze und Astrid Wollny-Kähler hatte die Idee, die jungen Leute mit einzubinden. Auch Praktikantin Mona Bergrath hatte mitgeholfen. Im Jugendausschuss waren die Entwürfe der Jugendlichen erstmals präsentiert worden.

Gestern nutzten die jungen Planer das Forum, um ihre Idee weiter voranzutreiben. Sie haben inzwischen mit einer Innenarchitektin über Gestaltungsmöglichkeiten gesprochen. Und auch für einen möglichen Standort haben die Schüler inzwischen einen Vorschlag erarbeitet: Das Café soll zentral entstehen, dort wo Schüler aller Schulen zusammenkommen. In Frage käme ein Bereich an der Realschul-Sporthalle, nahe dem Eingang, wo jetzt noch eine alte Hütte steht.

Samtgemeindebürgermeister Heinrich Wrede betonte, es sei nun Aufgabe der Politik, am Schulzentrum etwas Neues zu schaffen. „Ein Treffpunkt scheint dort einfach zu fehlen. Allerdings dauert es auch ein bisschen, dort etwas zu entwickeln“, meinte Wrede. In dem demokratischen Prozess sollten möglichst alle mitgenommen werden, und es wäre einfacher, wenn es viel Platz gäbe.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr