Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Schüler untersuchen Artenvielfalt vor der Haustür
Gifhorn Meinersen Schüler untersuchen Artenvielfalt vor der Haustür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.06.2016
Geo-Tag der Artenvielfalt: Schüler des Sibylla-Merian-Gymnasiums nahmen eine Bestandsaufnahme am Naturlehrpfad vor.
Anzeige

Für die Teilnehmer galt es, innerhalb von 24 Stunden in einem begrenzten Gebiet möglichst viele verschiedene Arten zu entdecken, um somit eine „Bestandsaufnahme“ der unmittelbaren Umwelt zu erhalten.

Dabei zählte nicht der Rekord. Vielmehr ging es darum, Bewusstsein zu wecken für die Biodiversität vor der eigenen Haustür. Denn: „Nur was wir kennen und verstehen, werden wir auch achten und schützen“, stellte Diplom-Biologe Florian Preusse fest, Biologielehrer und Leiter der Arbeitsgemeinschaften.

Bei dieser europaweit größten Feldforschungsaktion durchstreiften die elf Naturbeobachter vom Sibylla-Merian-Gymnasium zunächst den Naturlehrpfad in Meinersen. Hier kamen unter anderem 60 Dohlen und ein rostfarbiger Dickkopffalter auf die Beobachtungsliste. Nach einer kleinen Mittagspause ging die Artensuche auf dem Schulgelände des Gymnasiums weiter. Insgesamt konnten die Naturbeobachter 69 verschiedene Tierarten dokumentieren.

Weitere Infos rund um die Arbeitsgemeinschaften gibt es unter www.gymnasium-meinersen.de/profil/naturgucker_091125/index.htm.

Müden. Viel Trubel auf dem Müdener Sportplatz: Am Freitagnachmittag begann beim TuS Müden-Dieckhorst nicht nur das Fußballerlebnis „Wilde Kerle“ für Kinder, auch ein Team vom Fernsehsender KiKa schaute vorbei.

20.06.2016

Leiferde. Wer wusste, dass es in einem Mischwald nicht so schnell brennt wie in einem Nadelwald, der konnte punkten. Ebenso im Vorteil waren Schüler, die wussten, warum Rehe bejagt werden oder Höhlenbäume für Tiere überlebenswichtig sind. Waldspiele waren am Donnerstag angesagt.

16.06.2016

Leiferde. Sie haben als erfolgreiches Team lange Jahre zusammen gearbeitet. Jetzt endet für dieses Duo auch am selben Tag der Schulalltag: Rita Gabric, Leiterin der Grundschule Leiferde, und Konrektorin Anke Lobsien-Wildhage drücken am 22. Juni zum letzten Mal die Schulbank - beide gehen in den wohlverdienten Ruhestand.

18.06.2016
Anzeige