Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Schleiereulen beringt: 18 flauschige Küken
Gifhorn Meinersen Schleiereulen beringt: 18 flauschige Küken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.06.2017
Flauschiger Nachwuchs: Volker Selle mit einem etwa vier Wochen alten Küken.  Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Flettmar

 Naturschützer auf dem Weg von einem Nest zum nächsten: Mitglieder der ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Barnbruch haben zurzeit gut zu tun – gemeinsam mit Reinhard Meier vom Nabu beringen sie junge Schleiereulen. Geht ihnen dabei ein fremder Altvogel ins Netz, zögern sie nicht und befestigen bei ihm am Fuß ebenfalls einen Ring samt Kenn-Nummer.

13 Stationen hat Reinhard Meier von der Nabu-Gruppe in der Samtgemeinde Meinersen gemeinsam mit Keith Andrew und Volker Selle von der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Barnbruch in diesem Jahr auf der Liste. Quer durch die Samtgemeinde Meinersen zieht sich dabei das Netz der von Schleiereulen besetzten Brutkästen. Von Hillerse über Volkse, Ahnsen und Flettmar zog das Naturschützer-Trio jetzt von einem Nest zum anderen. Vorsichtig holten sie die jeweils drei bis vier Wochen alten Jungtiere aus dem Nest. Per Eimer wurden sie zum Auto getragen. Gekonnt beringte Keith Andreas sie dort binnen kürzester Zeit mit schnellen Handgriffen. Wenige Minuten später fanden sich die Küken bereits wieder im heimischen Nest.

Das Beringen der Schleiereulen ist stets ein beeindruckendes Spektakel – auch in diesem Jahr faszinierte es wieder viele Mädchen und Jungen aus Kindergärten. Laut Andrew beringten die Naturschützer bislang jeweils fünf Jungtiere in Hillerse, Volkse und Flettmar sowie drei in Ahnsen. In Hillerse und Flettmar ging ihnen außerdem jeweils ein Altvogel ins Netz, der noch nicht beringt war. Das war Anlass für die Naturschützer, auch diesen beiden erwachsenen Männchen in ihrem prächtig anzusehenden Federkleid eine Kennung am Fuß zu befestigen.

Von Hilke Kottlick

Meinersen Luftige Aktion über den Dächern im Kreis Gifhorn - In fünf Nestern: Elf junge Störche beringt

Aktion in luftiger Höhe in Betzhorn, Wahrenholz, Isenbüttel, Ausbüttel und Ahnsen: Weißstorchbetreuer Hans-Jürgen Behrmann beringte dort die ersten elf Jungstörche in fünf verschiedenen Nestern.

26.06.2017

Italienisches Flair beim Sommerfest der Tennissparte des SV: Am Freitagabend luden die Tennisspieler erstmals ein zu einem Sommerfest an ihrem Vereinsheim bei den Tennisplätzen. Rund 50 Gäste waren dabei, für das Highlight des Abends sorgte der Sänger Graziano Facchini.

26.06.2017
Meinersen Meinersen: Chance für jungen Asylbewerber - Flüchtling Zoan Bi Juvenal absolviert Lehre als Koch

Da strahlt Zoan Bi Juvenal. Der Flüchtling von der Elfenbeinküste, der zurzeit im Meinerser Asylheim lebt, absolvierte nicht nur erfolgreich ein Praktikum in Fritzcafe in Dalldorf. Der 21-Jährige kann jetzt auch eine Ausbildung antreten – als Koch im renommierten Best Western-Hotel in Hannover.

26.06.2017
Anzeige