Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Schlagloch-Streit soll ein Ende haben
Gifhorn Meinersen Schlagloch-Streit soll ein Ende haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 23.01.2015
Ohof: Stefanie Winter (v.l.), Brunhilde Jahns und Rolf Frank den Schlagloch-Streit lösen. Quelle: Kottlick
Anzeige

Das soll jetzt ein Ende haben.

Die Schlaglöcher sind mittlerweile so tief, dass sie den Anliegern zufolge bereits für Schäden an Autos sorgten. Andererseits befürchten die Anwohner aber hohe Kosten - im Fall einer Straßensanierung durch die Gemeinde. „Risse und Löcher wurden im vorigen Jahr schon einmal mit Split aufgefüllt“, blickt Anlieger Rolf Frank zurück. „Drei bis vier Wochen später waren diese Löcher aber tiefer als zuvor“, sagen auch die Anwohnerinnen Stefanie Winter und Brunhilde Jahns. Ihnen sei daran gelegen, dass die Anlieger die Schäden in Eigenarbeit beseitigen. Übernehme die Gemeinde die Reparaturen, sei zu befürchten, dass auch ein teurer Gehweg angelegt wird, den die Anwohner für überflüssig halten. Laut Winter sind bereits Warnschilder an der Straße mit „Betreten auf eigene Gefahr“ angedacht gewesen. Frank betont, dass er die Verwaltung mehrfach darauf hingewiesen habe, „dass sie die Verkehrssicherungspflicht hat“.

Angesichts der Größe der Schlaglöcher sei klar, dass etwas passieren muss. Vorerst sei eine Diskussion im kleinen Kreis geplant, sagt Jahns. Im Anschluss wollen die Anlieger das Gespräch mit Verwaltungsvertretern suchen.

hik

Meinersen/Leiferde. Gleich zwei Einbrüche ereigneten sich in den vergangenen Tagen in der Samtgemeinde Meinersen.

20.01.2015

Leiferde. Es fehlt offenbar noch immer jede Spur von Roland H. aus Dalldorf und seiner Freundin aus Düsseldorf. Beide werden seit dem 21. Dezember in den chilenischen Anden vermisst (AZ berichtete).

22.01.2015

Meinersen. Jahresversammlung bei der Meinerser Feuerwehr: Am Sonnabend trafen sich die Kameraden im Kulturzentrum Meinersen.

19.01.2015
Anzeige