Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Samtgemeinde lädt zum Integrationsforum

Meinersen Samtgemeinde lädt zum Integrationsforum

Meinersen. Ob bis Ende Juli die 300 angekündigten Flüchtlinge in der Samtgemeinde Meinersen Aufnahme finden, weiß derzeit niemand. Die Lage hat sich entspannt. Die Antwort auf die Frage, ob sie sich wieder verschärft, gleicht laut Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka, „dem Blick in die berühmte Glaskugel“.

Voriger Artikel
Schon wieder ein Einbruch ins Feuerwehrhaus
Nächster Artikel
Plattdeutscher Abend: Thema St. Petri-Kirche

Informieren im Kulturzentrum über die Integration von Flüchtlingen: Ralf Heuer (v.l.), Eckhard Montzka, Bastian-Till Nowak und Lutz Hesse.

Quelle: Kottlick

Fest steht für Montzka: „Wir sind gut gerüstet für die Aufnahme der Flüchtlinge.“ Rede und Antwort dazu stehen Experten während einer Infoveranstaltung, die am Dienstag, 26. April, um 19 Uhr im Kulturzentrum Meinersen beginnt. Die Aufnahme von 300 Flüchtlingen ist für die Samtgemeinde Meinersen angekündigt. „Um dieser gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden zu können, müssen die Einwohner aufgeklärt werden und sich mitgenommen fühlen“, sagt Montzka. Sein Ziel ist es, Ängste im Rahmen der Informationsveranstaltung im Kulturzentrum in offener Diskussion abzubauen. Mit dabei sind Michael Feistel, Leiter der Polizeiinspektion Gifhorn, Erste Kreisrätin Evelin Wißmann, die Landtagsabgeordneten Horst Schiesgeries und Detlef Tanke, die Mitglieder des Samtgemeinderates Meinersen und ebenso Montzka als Samtgemeindebürgermeister. Die Moderation übernimmt Bastian-Till Nowak. Anmeldungen sind möglich unter Tel. 05372-89117 oder astrid.van-den-Berg@sg-meinersen.de.

Ehrenamtliche stellen sich vor

Während des Informationsabends zum Thema „Aufnahme und Integration von Flüchtlingen in der Samtgemeinde Meinersen“ (Text rechts) besteht auch die Möglichkeit zum Austausch mit Ralf Heuer, Chef des Ordnungsamtes. Er kümmerte sich bislang um die Beschaffung von Wohnungen für die Flüchtlinge. „Mittlerweile besteht die Möglichkeit, 150 Personen dezentral im Raum Meinersen unterzubringen“, sagt er. Weiterer Wohnraum wird gesucht. Unterstützt wird Heuer dabei ab sofort von einem extra eingestellten Immobilien-Kaufmann. Für Fragen und Antworten steht auch Sozialkoordinator Lutz Hesse bereit. Ebenso gibt es Infos aus dem rund 80-köpfigen Netz ehrenamtlicher Helfer. Dazu gehören unter anderem die Integrationslotsen, die Mitarbeiter der Fahrradwerkstatt und ebenso die Vertreter des Flüchtlingshilfvereins. Alle interessierten Einwohner sind beim Integrationsforum willkommen.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr