Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Rehkitz Evi: Flaschenkind als Filmstar

Nach AZ-Bericht dreht Filmteam in Bokelberge Rehkitz Evi: Flaschenkind als Filmstar

Täglich studieren sie die Tageszeitungen im Land. Dabei stieß das Filmteam um Redakteurin Anne Veltrup aus Kassel jetzt auf den AZ-Bericht über das Rehkitz, das von Corinna Michelsen aufgezogen wird. Grund für die Filmemacher, in Bokelberge anzurücken.

Voriger Artikel
Eigentümer eines Fahrrades in Müden gesucht
Nächster Artikel
Personal für soziale Projekte aufgestockt

Rehkitz im Rampenlicht: Corinna Michelsen mit der etwa fünf Wochen alten Evi.
 

Quelle: Hilke Kottlick

Bokelberge.  Zwei krähende Hähne versuchen sich lauthals zu übertrumpfen, ein Schaf schabt laut am Zaun entlang, Gans Alma lässt sich willig mit Salat füttern, Hund Bintas hat alles im Blick seiner Augen, von denen eines blau und das andere braun ist. Mitten drin in dem tierischen Gewusel sitzen die Kinder Ida, Lotta und Filine. Sie helfen Corinna Michelsen immer mal auf dem Hof in Bokelberge, auf dem jetzt das Filmteam aus Kassel zu Gast ist. Anlass für diesen Besuch ist Evi, das etwa fünf Wochen alte verwaiste Rehkitz, das von Corinna Michelsen mit warmer Ziegenmilch aufgezogen wird. Kameramann Sven Wöbbeking, Assistent Eric Scheibeler, Praktikantin Klara Pinto und Redakteurin Anna Veltrup haben das harmonische Tierspektakel auf dem Michelsen-Hof im Visier.

Da richten sie die Kamera auf die Kuh, die Esel, das Pony, die Wildschweine, die Katze oder die Laufenten. Und wenn auch die Kinder vor der Kamera zu Wort kommen und Corinna Michelsen von der Entstehung des Hofes und von den einzelnen Tieren berichtet, die dort eine Heimat gefunden haben,so ist doch das Rehkitz Evi erklärter Star des Tages. Scheu und vorsichtig witternd nähert sich das kleine Tier der Gruppe. Angesichts der vielen Menschen läuft es davon. Dann jedoch kann es der Milchflasche nicht widerstehen, die so verführerisch duftet. Das Reh trinkt, die Kamera läuft, alle sind leise – auf gar keinen Fall möchte jemand das kleine Kitz jetzt stören.

Die Aufnahmen sind im Kasten. „Morgen wird das Material geschnitten und im Anschluss den privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern angeboten“, nennt Anne Veltrup den weiteren Verlauf.

Von Hilke Kottlick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr