Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Realschüler sammeln Geld für Kriegsgräberfürsorge
Gifhorn Meinersen Realschüler sammeln Geld für Kriegsgräberfürsorge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 22.02.2017
Urkunden fürs Engagement: Reinhard Sauer (v.l.) und Heinz-Günter Gutmann mit den Schülern, die für die Kriegsgräberfürsorge sammelten. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Meinersen

Heinz-Günter Gutmann, Schulreferent des Volksbundes deutsche Kriegsgräberfürsorge, überreichte Urkunden und für die Klassenkasse zehn Prozent der gesammelten Summe - also gut 170 Euro.

Seit rund zehn Jahren beteiligen sich laut Gutmann die neunten Klassen der Realschule Meinersen an der Sammlung für den Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge. Eine Woche lang waren 20 Schüler in der Gemeinde Meinersen unterwegs, um Spenden zu sammeln. Lehrer Markus Hüsemann hatte die Aktion in diesem Jahr betreut, erläuterte Reinhard Sauer. Dem Schulleiter zufolge ist es stets der neunte Jahrgang, der sich an der Sammlung beteiligt, denn: „Der Nationalsozialismus und die Schrecken des Krieges“ sind Sauer zufolge für Schüler dieses Alters Thema im Unterricht. „Es ist Geschichte zum Anfassen“, meinte der Schulleiter.

Das gesammelte Spendengeld wird laut Gutmann für die Pflege der Kriegsgräber im Ausland eingesetzt. „Laut Genfer Konvention haben diese Gräber ewiges Ruherecht“, sagte er. Ziel der Kriegsgräberfürsorge sei es außerdem, in Schulen Krieg und Frieden unter anderem mit Ausstellungen zu thematisieren. „Mit über 70 Jahren haben wir hier die bislang längste Friedenszeit“, erinnerte Gutmann. Dabei versäumte er es aber auch nicht, auf die 60 Millionen Menschen hinzuweisen, die zurzeit „weltweit auf der Flucht sind“.

hik

Studium an der Uni, Ausbildung bei VW oder Bundeswehr oder ein Freiwilliges Soziales Jahr? Das Sibylla-Merian-Gymnasium in Meinersen bot am heutigen Dienstag den 210 Schülern des zehnten und elften Jahrgangs eine Fülle an Infos am Berufsorientierungstag.

21.02.2017
Meinersen Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde - Storch Fridolin ist glücklich gelandet

Fridolin gilt als der berühmteste Weißstorch Niedersachsens. Seit zehn Jahren hat er sein Sommerquartier im Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde. Und seit Samstag ist er wieder da.

20.02.2017

Große Verleihung von Sportabzeichen beim TuS Müden-Dieckhorst: Am Freitagabend lud das Organisationsteam um Georg Schacht gemeinsam mit der Vereinsspitze ins Sportheim ein. Die diesjährigen Teilnehmer beim Sportabzeichen erhielten ihre Urkunden.

23.02.2017
Anzeige