Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rat verlangt mehr Abstand zu Windkraftwerken

Meinersen Rat verlangt mehr Abstand zu Windkraftwerken

Meinersen. Der geplante Windpark Seershausen beschäftigte jetzt erneut den Gemeinderat. „Bürgermeister Ernst-August Niebuhr nimmt auf eigenen Wunsch nicht an der Sitzung teil“, informierte eingangs Stellvertreter Thomas Spanuth. Alle Beschlüsse wurden vom Ratsrund im Beisein von 20 Zuhörern einstimmig gefasst.

Voriger Artikel
Lehrschwimmbecken: Grundschüler eröffnen Saison
Nächster Artikel
Hagel zum Anschwimmen im Waldbad

Windräder in Böckelse: Politiker sehen zu geringen Abstand zum geplanten Windpark Seershausen.

Quelle: Hilkle Kottlick

Fünf Stellungnahmen beschäftigten den Rat - zu Änderungen der Flächennutzungspläne der Samtgemeinde Flotwedel und der Gemeinde Uetze, zur Weiterentwicklung der Windenergienutzung des Zweckverbands Großraum Braunschweig (ZGB) bei Seershausen sowie zu den Raumordnungsprogrammen des Landkreises Celle und der Region Hannover. Kritisiert wurden dabei zumeist mangelnde Abstände zu geplanten Windanlagen. Ein Mindestabstand von 5000 Metern sei einzuhalten. Auch folgte das Gremium dem Vorschlag von Hans-Henning Wrede (SPD), den Zusatz aufzunehmen, dass „keine Ort im Winkel von mehr als 120 Grad“ von Windrädern umschlossen werden soll.

Einen geänderten Beschluss fasste der Rat für die Stellungnahme zum geplanten Windpark Seershausen an den ZGB. Darin heißt es unter anderem, dass der Abstand zum bestehenden Gebiet in Böckelse nur 4000 Meter beträgt. Das finde im Raumordnungsprogramm keine Berücksichtigung. „Auf das Vorranggebiet Gifhorn Meinersen Seershausen 01 ist zu verzichten“, heißt es deshalb. Bemängelt wird weiterhin, dass beim geplanten Windpark in einem 1000-Meter-Abstand zum Ort kein Raum für Siedlungsentwicklung bleibt, dass der Abstand nach Ahnsen nur 900 Meter und zu Anlagen in Hannover und Uetze keine 5000 Meter beträgt. Und: Päse wäre von drei Windparks umgeben und der Modellflugplatz werde nicht berücksichtigt.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr