Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Rat lehnt Windpark Seershausen ab
Gifhorn Meinersen Rat lehnt Windpark Seershausen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.04.2016
Windpark bei Seershausen geplant: Der Gemeinderat Meinersen erteilte am Donnerstagabend sein Einvernehmen nicht - in Richtung des Landkreises ein einstimmiges "dagegen". Quelle: Archiv
Anzeige

Im Beschlussvorschlag der Verwaltung heißt es dazu, dass beim Bau von elf Windrädern „Veränderungen in der Gebietskulisse“ zu erwarten sind. Auch wird darauf hingewiesen, dass sich Seershausen westlich der Oker befindet, die als „Natura-2000-Gebiet“ als Vorranggebiet für Hochwasserschutz und für Natur und Landschaft festgelegt ist. Das schließt eine Siedlungsentwicklung in Richtung Osten aus. Im Süden begrenzt der Wald mögliche Baupläne, im Norden die Biogasanlage. Für Baulandausweisung bleibt nur der Westen - dort ist der Windpark geplant.

Grenzwertig sind laut Vorlage die Abstände zum Gut Hardesse und zum Gemeindeteil Warmse, der Modellflugplatz wird gar nicht berücksichtigt. Auch heißt es, dass die Umweltauswirkungen „über den Grenzbereich hinaus gehen“ oder grenzwertig sind. Angeregt wird deshalb, Windenergieanlagen so zu planen, „dass bezüglich der Immissionrichtwerte gegenüber der Bevölkerung keine Irritationen entstehen“. Aus Sicht der Verwaltung viele Argumente, die Zustimmung nicht zu erteilen. Der Gemeinderat entsprach dem Vorschlag einstimmig.

hik

Die Gebäude wachsen zusehends, das Richtfest steht bevor: Damit geht das Seniorenzentrum Meinersen am Donnerstag, 21. April, ab 14.30 Uhr den nächsten Schritt zur Einweihung seines Neubaus. Interessierte sind dabei willkommen. Bis zum Sommer soll der Trakt fertig sein.

09.04.2016

Wipshausen. Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochnachmittag gegen 14.50 Uhr auf der Bundesstraße 214 bei ereignet. Dabei ist ein Opel Astra bei einem Baumunfall nahezu auseinander gerissen worden. Der 36-jährige Fahrer aus Hillerse konnte sein Fahrzeug zwar selbstständig verlassen, wurde aber schwer verletzt.

06.04.2016

Hillerse. Nächster Schritt im Genehmigungsverfahren für das geplante Gefahrstofflager der Raiffeisen Waren GmbH bei Hillerse: Das zuständige Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig hatte zum Erörterungstermin ins Haus der Vereine eingeladen. Zahlreiche Bürger waren dabei, Gastgeber war die Gemeinde Hillerse.

08.04.2016
Anzeige