Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Schuldenfreies Müden baut Wirtschaftswege aus
Gifhorn Meinersen Schuldenfreies Müden baut Wirtschaftswege aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 19.12.2018
Tempo 30 – Altenheim: Das gefällt nicht allen Bürgern, viele wünschen sich den Hinweis „Wohnanlage“. Quelle: Sebastian Preuß
Müden

Der Haushalt hat ein Volumen von 5,8 Millionen Euro im Ergebnisteil und von 5,5 Millionen Euro im Finanzhaushalt. Eine Kreditermächtigung für den Bedarfsfall liegt bei 576.000 Euro.

Wirtschaftswege-Bau mit EU-Förderung

Für nächstes Jahr plant die Gemeinde Müden den Ausbau der Wirtschaftswege Molkereiweg und Alte Poststraße. Für beide Maßnahmen gibt es Fördermittel aus EU-Töpfen. Der Ausbau ist wichtig für die Landwirtschaft, aber auch für Radfahrer, da es sich zumindest bei der Alten Poststraße um einen Lückenschluss zum Landkreis Celle handelt. „Wir werden das Gespräch suchen mit den Landwirten, um ihnen moderate Zahlungsweisen vorzuschlagen“, meinte Schiesgeries mit Blick auf die Beteiligung der Anlieger an den Kosten.

Schilder sind verbesserungswürdig

Gespräche führen will die Gemeinde auch mit dem Landkreis: Vor der Seniorenwohnanlage Holzenhof ist Tempo 30 eingerichtet worden mit dem Hinweis „Altenheim“. Das gefällt nicht allen Bürgern, viele wünschen sich den Hinweis „Wohnanlage“ stattdessen. Eine verkehrliche Änderung wünscht sich die Gemeinde auch im Eichenkamp, um den Anwohnern eine bessere Zufahrt zu ermöglichen.

Zuschüsse an Vereine

Ein Zuschuss von 2000 Euro geht an den Männergesangverein, 400 Euro an den Förderverein der Kita, 8500 Euro an den Kultur- und Heimatverein für eine Grünflächensanierung im historischen Ortskern. 5000 Euro bewilligte der Rat für den neuen Haushalt für einen allgemeinen Topf zur Unterstützung von Vereinen.

Und als neues Ratsmitglied wurde Frank Schrader verpflichtet.

Von Chris Niebuhr

Atelierbesuch kurz vor Weihnachten im Meinerser Künstlerhaus: Der künstlerische Leiter Jochen Weise und seine Lebensgefährtin Marion Seida luden jüngst zu einer besonderen Ausstellung ein. Im Mittelpunkt stand Weises Stipendium der Sylt Foundation im Jahr 2016 mit Aufenthalt in Südafrika.

18.12.2018

Lebendiger Adventskalender im Fritzcafé Dalldorf: Inhaber Fritz Simon beteiligte sich gemeinsam mit seiner Tochter Lena an der Aktion. Zusammen machten sie am Freitag ein Türchen auf mit Geschichten für Kinder.

16.12.2018

Die Gemeinde Leiferde hat die Weichen gestellt für ein neues Gewerbegebiet. Im Harmbütteler Feld soll eine kleinere Fläche ausgewiesen werden. Dafür sprach sich der Rat bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig aus.

18.12.2018