Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Rat: Bushaltestellen und Leben im Alter

Meinersen Rat: Bushaltestellen und Leben im Alter

Meinersen. Der Meinerser Rat befasste sich nun mit diversen Bebauungsplänen, Zuschussanträgen von Vereinen sowie mit drei Anträgen der Fraktionen.

Voriger Artikel
Ein Fahrradunterstand fürs Flüchtlingsheim
Nächster Artikel
Verein engagiert sich für hilfsbedürftige Kinder

Bushaltestellen barrierefrei umgestalten: Der Rat Meinersen verwies einen Antrag dazu in den Bauausschuss.

Quelle: Chris Niebuhr

So war die barrierefreie Ausgestaltung von Bushaltestellen Gegenstand eines Antrags von CDU und Grünen. Die Beratung soll im Bauausschuss erfolgen.

Laut Gesetz müssen Bushaltestellen bis 2022 barrierefrei umgestaltet werden. Daraus ergeben sich bauliche Erfordernisse. Auch Förderungsmöglichkeiten sind zu berücksichtigen. Der Bauausschuss soll sich nun damit befassen.

Ebenso verwiesen die Politiker einen Antrag der SPD zum Leben im Alter weiter. Der Verwaltungsausschuss soll über mögliche Angebote wie Betreutes Wohnen beraten, da es auch um Investoren und Gespräche mit Grundeigentümern gehen könnte. Ein dritter Antrag betraf die Erstellung eines Wirtschaftswegekatasters. Auch dieser Antrag ging in den Bauausschuss.

Grünes Licht gab der Rat für Zuschussanträge. Die SV Meinersen-Ahnsen-Päse erhält 2100 Euro für die Sanierung des A-Platzes. Der Angelsportverein Meinersen bekommt 1000 Euro für die Sanierung des Vereinsheimes. Und der TuS Seershausen-Ohof wird mit 17.000 Euro gefördert für seine Vereinsheimsanierung. Maximal könnte der Betrag auf 20.000 Euro erhöht werden.

Schließlich beschloss der Rat diverse B-Pläne. Vorangehen soll es mit den Baugebieten Hasenkamp III in Meinersen und Hasebruch in Päse. Zudem gab es grünes Licht für einen Architektenwettbewerb zur Bauleitplanung im Bereich Meinersen-Süd. Drei Planungsbüros sollen Vorschläge einreichen, dabei Aspekte wie Ortslage, sozialen Wohnungsbau, ökologische Nachhaltigkeit sowie Straßenräume und Verkehrsanbindung berücksichtigen.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr