Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Rat: Ausbau der Forstwege mit Wendehammer
Gifhorn Meinersen Rat: Ausbau der Forstwege mit Wendehammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 27.07.2015
Beschluss über Kostenbeiträge: Für den Ausbau von Bokelberger Weg und Wilscher Weg sollen die Hinterlieger nicht herangezogen werden. Quelle: Stefan Arend
Anzeige

Bürgermeister Horst Schiesgeries sagte, die Versammlungen hätten zu vernünftigen Lösungen beigetragen. Der Wilscher Weg soll in voller Länge ausgebaut werden mit Wendehammer an der Gemarkungsgrenze zu Wilsche. Der Bokelberger Weg soll in verkürzter Baulänge von rund 1200 Metern ausgebaut werden, ebenfalls mit Wendehammer. Dafür sprachen sich die Ratsmitglieder einstimmig aus.

Gemeindedirektor Eckhard Montzka erläuterte, eine deutliche Mehrheit der Anlieger habe sich für diese Varianten ausgesprochen bei den Versammlungen. Die Ausbauweisen mit Wendehammer trügen dazu bei, eine Durchfahrt einzugrenzen. Hintergrund sei die Sorge mancher Anlieger gewesen, es würden Rennpisten im Wald entstehen.

Zudem sei auch ein Weg gefunden worden, die Kostenbeiträge der Anlieger anders aufzuteilen: „Eigentlich können nur die unmittelbar angrenzenden Anlieger herangezogen werden, nicht die Hinterlieger“, sagte Montzka. Die Hinterlieger könnten aber auf freiwilliger Basis Spenden zur Minderung der Kostenbeiträge der anderen Anlieger. cn

Schließlich belehrte Bürgermeister Schiesgeries noch Patrick Schubert als neues beratendes Mitglied im Haushaltsausschuss über dessen Pflichten.

Gerstenbüttel. 500 Personen evakuiert, 250 Rettungskräfte im Einsatz, der Krisenstab tagte die ganze Nacht: Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde bei Baggerarbeiten an einem Teich am Donnerstag um 21 Uhr entdeckt.

24.07.2015

Meinersen. Die Gemeinde Meinersen geht neue Wege bei Ausgleichsmaßnahmen. Für ein entsprechendes Pilotprojekt sprach sich jetzt der Rat aus. Für das Baugebiet Stockwiese sollen demnach Flächen als Ausgleich im Gebiet der Gemeinde genutzt werden.

24.07.2015

Hillerse. Andrang im Hillerser Rat. 30 Zuhörer waren vor Ort - Befürworter und Gegner eines Bullenstalles, der in Volkse gebaut werden soll. Laut Ratsbeschluss soll jetzt ein Gutachten Aufschluss geben über Lärm- und Geruchsemissionen.

25.07.2015
Anzeige