Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Professorin informiert über Studiengang Industriall Design
Gifhorn Meinersen Professorin informiert über Studiengang Industriall Design
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 30.05.2017
Referat im Gymnasium Meinersen über die HBK Braunschweig: Kerstin Kaczmar stellte den Studiengang Industrial Design vor. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Meinersen

„Es ist toll, dass wir eine Professorin der HBK Braunschweig zum Vortrag über diesen Studiengang gewinnen konnten“, sagte Dorit Meyner. Die Kunstlehrerin freute sich darüber besonders vor dem Hintergrund, „weil dieser Berufszweig auch kreative Aspekte integriert“.

Beim Studiengang Industrial Design setzen sich die Studenten laut Kerstin Kaczmar „kritisch und ganzheitlich mit den Funktionen des Designs in der Gesellschaft auseinander“. Dabei durchlaufe dieses Berufsfeld einen Wandel angesichts der sich stetig weiter entwickelnden digitalen Techniken. „Die Digitalisierung verändert unseren Alltag“, sagte die Professorin. Designer hätten die Aufgabe, Produkte zu entwerfen, „die unser Leben erleichtern“. Gleichsam seien kritische Fragen nach den Auswirkungen zu stellen wie: „Killen wir das Dienstleistungssegment aufgrund neuer Technologien, die einfach und benutzerfreundlich sein sollen?“ Kaczmar stellte Kooperationspartner der HBK wie Volkswagen, Grundig oder Lebenshilfe vor, die sich mit der Digitalisierung auseinander setzen müssten. Sie betonte, dass es im Verlauf des Studiums Workshops, Exkursionen und Referenten gebe, die den Blick über den Tellerrand ermöglichen.

Student Julius Lipinski schilderte Erfahrungen. „Wir sehen Probleme und überlegen, wie wir sie lösen können“, sagte er. So habe ein Kumpel beim Skaten stets eine Kamera auf einer leeren Wasserflasche abgestellt. Fazit für Lipinksi: Anhand von Skizzen und eines 3-D-Druckers entwickelte er einen Prototypen für ein Kamera-Haltegestell. Genauso habe er mit VW als Kooperationsprojekt einen Cruiser entwickelt - ein Ein-Personen-Transport-Modell.

Voraussetzungen für den Studiengang sind Abitur, Bewerbungs-Mappe, Eignungsprüfung, persönliches Gespräch. Letztlich verwies Kaczmar darauf, dass die HBK vom 5. bis 9. Juli ihre Türen öffnet, damit sich Interessierte ein Bild über die Studiengänge verschaffen können.

hik

Ein bisschen war es wie ein kleines afrikanisches Fest gestern Morgen im Garten der Tagespflege der Diakonie in Ahnsen: Eine Musikgruppe von Flüchtlingen von der Elfenbeinküste trat dort auf. Die Musiker leben zurzeit in der Samtgemeinde Meinersen, treten inzwischen regelmäßig auf.

29.05.2017
Meinersen Polizei ermittelt wegen Einbruchs und Brandstiftung - Leiferde: Gartenhütte brennt völlig nieder

Vollkommen niedergebrannt ist in der Nacht zu Samstag eine Gartenhütte in Leiferde. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei ermittelt, offenbar wurde vor dem Brand in das Wohnhaus, zu dem die Gartenhütte gehört, eingebrochen.

28.05.2017
Meinersen Neuer Lebensraum für Reptilien und Insekten - Hillerse: ASV baut Trockensteinmauer für Tiere

Durch den Bau einer rund 20 Meter langen Trockensteinmauer schafften die Verantwortlichen des Angelsportverens (ASV) Hillerse unter tatkräftiger Unterstützung durch Jugendliche und erwachsene Mitglieder einen neuen Lebensraum für Reptilien und Insekten östlich von Hillerse.

26.05.2017
Anzeige