Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Tobias Kunze begeistert seine 70 Zuhörer
Gifhorn Meinersen Tobias Kunze begeistert seine 70 Zuhörer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 29.09.2018
Poetry Slam im Künstlerhaus: Tobias Kunze bescherte der Reihe Kunst & Kommunikation einen voll besetzten Saal. Quelle: Ron Niebuhr
Meinersen

„So etwas haben wir noch nicht erlebt – wir sind total ausverkauft“, freute sich Vorsitzender Ernst Posselt, dass der Zustrom an Besuchern kaum abebbte. Und Poetry-Slammer Kunze staunte ebenfalls nicht schlecht: „Das ist ja der Wahnsinn hier – ich bin total aufgeregt.“ Ein so großes Publikum jedenfalls konnte man bisher in der Reihe Kunst & Kommunikation noch nicht begrüßen.

Hochkaräter aus der Szene

Man habe sich durchaus etwas getraut, als man sich entschloss, mal auf Poetry Slam zu setzen, sagte Posselt. Aber inzwischen sei ja auch Graffiti eine akzeptierte Kunstform. Warum also nicht den Versuch wagen? Poetry Slam sei schließlich auf dem besten Weg dorthin, erklärte Posselt. Und mit Kunze sei es gelungen, gleich für die Premiere einen Hochkaräter aus der Szene zu verpflichten.

Der Ruf des Konsums

Der Bühnenliterat, Rapper, Moderator und Kulturveranstalter aus Hannover wurde den Vorschusslorbeeren mehr als gerecht. Egal ob er sich nun dadaistisch mit „Ma’ma Rabatz da!“ austobte oder mit „Alter, ich will ’nen Altbau“ eine Liebeserklärung an städtische Architektur ablieferte („Ich will vor Fototapeten schaukeln und davor noch Platz für drei Hochbetten haben!“). Und Zeit, sein „gefundenes Lautgedicht“ als neue Form der Poesie zu etablieren, nahm er sich auch, etwa mit „Der Ruf des Konsums“ („32 bitte an die Vier, 32 bitte an die Vier!“).

Von Ron Niebuhr

Ausflug im Rahmen des Erasmus-Programms: Gemeinsam mit Gastschülern besuchten die Schüler des Sibylla-Merian-Gymnasiums den heilpädagogischen Bauernhof in Isenbüttel. Und die Jugenlichen scheuten sich nicht, auch mal vom Tierfutter zu kosten.

29.09.2018

Alle drei Jahre werden die Brücken in der Samtgemeinde Meinersen baulich überprüft. Zehn Brücken schnitten bei der jüngsten Prüfung gut ab – die Okerbrücke in Meinersen sowie die Allerbrücke in Ettenbüttel allerdings nicht. Für sie gelten daher ab 15. Oktober neue Gewichtsbeschränkungen für Fahrzeuge.

27.09.2018

Mathebuch und Kugelschreiber tauschen die rund 300 Hauptschüler am Meinerser Gajenberg in dieser Woche mit Säge, Nähnadel, Kochlöffel und Bastelschere. Im Rahmen einer kreativen Projektwoche stellen sie Produkte her, die auf dem Weihnachtsmarkt am Kulturzentrum am ersten Adventswochenende verkauft werden sollen.

26.09.2018