Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Personal für soziale Projekte aufgestockt
Gifhorn Meinersen Personal für soziale Projekte aufgestockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.07.2017
Verstärkung für den sozialen Bereich: Andrea Hanke (l.) und Annekatrin Maushake wurden von Lutz Hesse im Meinerser Rathaus vorgestellt. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Meinersen

Der Umbau des bisherigen Kinder- und Jugendbüros soll im November abgeschlossen werden, das Mehrgenerationenhaus später dort an den Start gehen. Unter anderem ist ein Café für Jung und Alt in den Räumen geplant (AZ berichtete). Um die Koordination des Projektes kümmert sich die neue Mitarbeiterin Andrea Hanke. Sie sagt: „Wir werden in der Zwischenzeit das Konzept weiterentwickeln, dafür auch einen Hausrat bilden.“ Es gehe um die Vernetzung mit Ehrenamtlichen, ein Projekt zur nachbarschaftlichen Hilfe sei in Arbeit.

Ebenfalls neu im Rathaus ist Annekatrin Maushake. Sie zählt neben der Betreuung von Ehrenamtlichen in der Samtgemeinde sowie der Bundesfreiwilligendienstleistenden auch die sozialpädagogische Begleitung der Flüchtlinge im Wohnheim Meinersen zu ihren Aufgaben. „Dabei ist es mir wichtig, eng mit den Ehrenamtlichen zusammen zu arbeiten“, betont sie. Lutz Hesse, Fachbereichsleiter der Samtgemeinde, freut sich über die Unterstützung durch die neuen Kräfte. Er sagt: „Wir haben tolle, kompetente Mitarbeiterinnen gewonnen für wichtige soziale Bereiche.“ Man freue sich zudem auch über Fördermittel von Bund und Landkreis für die verschiedenen Aufgaben und Projekte.

Von Chris Niebuhr

Meinersen Nach AZ-Bericht dreht Filmteam in Bokelberge - Rehkitz Evi: Flaschenkind als Filmstar

Täglich studieren sie die Tageszeitungen im Land. Dabei stieß das Filmteam um Redakteurin Anne Veltrup aus Kassel jetzt auf den AZ-Bericht über das Rehkitz, das von Corinna Michelsen aufgezogen wird. Grund für die Filmemacher, in Bokelberge anzurücken.

20.07.2017
Meinersen Jugendliche ließen Fahrrad und Rucksack zurück - Eigentümer eines Fahrrades in Müden gesucht

Am Mittwoch, dem 21.06.2017, gegen 22.45 Uhr, wollte die Polizei auf dem Grundstück der Johannes Gemeinde in Müden eine Jugendschutzkontrolle durchführen. Ungefähr zehn Jugendliche verließen daraufhin fluchtartig die teilweise vermüllte Örtlichkeit und ließen ein Damenfahrrad "Pegasus" und einen Puma Rucksack mit Alkohol zurück.

19.07.2017

Nach dem Sportheim-Brand des TuS Seershausen/Ohof ruhten jegliche Veranstaltungen auf der Anlage. Auch die Sanitäranlagen mussten erneuert werden. Nun ist die Sanierung so gut wie abgeschlossen, die erste Veranstaltung läuft: Kinder nahmen am Raubauken-Fußballcamp des FC St. Pauli teil.

18.07.2017
Anzeige