Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Oldtimer-Trecker locken viele Besucher an

Müden Oldtimer-Trecker locken viele Besucher an

Müden. Der internationale Museumstag stand in diesem Jahr unter dem Motto „Museen in der Kulturlandschaft“. Auch das Heimatmuseum Müden war bei der Aktion wieder mit von der Partie. Es öffnet schon seit dem Jahr 2004 seine Pforten zu dem besonderen Tag, erneut verbunden mit einer großen Oldtimertrecker-Schau.

Voriger Artikel
Kindergartenbeiträge: Politik fürchtet indirekte Erhöhung
Nächster Artikel
Jugendliche stehlen Schlüssel aus Sportheim

Müden: Der Museumstag lockte einmal mehr viele Besucher mit interessanten Angeboten ins Heimatmuseum und in den historischen Ortskern.

Quelle: Chris Niebuhr

Der internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ausgerufen. Es war bereits die 39. Auflage der Aktion. Ziel ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Mit ihrem Angebot leisten die Museen einen Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben.

Das Heimatmuseum entstand zwischen den Jahren 1997 und 2001 im Zuge der Belebung des historischen Ortskerns in Müden. Es ist in einem herrlichen Fachwerkhaus aus dem Jahr 1750 untergebracht. Sehenswertes aus dem 18. bis frühen 20. Jahrhundert ist darin ausgestellt - unter anderem liebevoll wiederhergestellte, alltägliche Dinge aus der damaligen Zeit. Aber nicht nur Geräte aus Haushalt und Landwirtschaft können bestaunt werden, auch das Handwerk ist nachgebildet, zum Aktionstag drehte sich besonders viel um die Schmiedekunst. Die Leitung des Museums hat Christhardt Meyer.

Die Oldtimer-Trecker-Schau auf dem Freigelände ist zudem stets ein beliebter Teil der Aktion zum Museumstag in Müden. Zahlreiche Freunde alter Schlepper kommen mit ihren historisch wertvollen Fahrzeugen dazu Jahr für Jahr nach Müden. Und ebenso zahlreich sind auch die Besucher, die in den historischen Ortskern kommen zu der Veranstaltung. Auch dieses Mal wieder war viel los.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr